Prof. Dr. Joachim Schiedermair

Lehrstuhlinhaber

Lehrstuhl für Neuere Skandinavische Literaturen

Hans-Fallada-Str. 20 (Raum 12)
17487 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 420 3610

joachim.schiedermair(at)uni-greifswald(dot)de


Sprechzeit:

Di. 09.00-10.00 Uhr
Bitte melden Sie sich bis Sonntag unter folgender E-Mail:
carola(at)uni-greifswald(dot)de an.

Vita
1996-1998 Promotionsstipendiat nach dem bayrischen Gesetz zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses
1999 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Prof. Dr. Annegret Heitmann
1999-2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Nordbildtext" am Institut für Nordische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
2001-2009 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Nordische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
2003-2005 beurlaubt von der Assistentenstelle; assoziiertes Mitglied der interdisziplinären Forschungsgruppe "Estetiske Teknologier 1700-2000" an der NTNUniversität in Trondheim
2006 Habilitation zum Thema "(V)erklärte Gesichter. Der Porträtdiskurs des 19. Jahrhunderts in skandinavischer Literatur: Ethik - Ästhetik - Konstruktion von Weiblichkeit" und Verleihung der venia legendi im Fach Nordische Philologie
seit 2008 in der Redaktion von "Ekfrase: Nordisk Tidsskrift for Visuell Kultur" (erscheint ab Herbst 2009)
SoSe 2009 Lehrstuhlvertretung an der Nordischen Abteilung der Universität Greifswald: Neuere Skandinavische Literaturen
Oktober 2009 Ernennung zum W3-Professor für Neuere Skandinavische Literaturen an der Universität Greifswald
seit 2010 1. Vorsitzender des Kulturfestivals Nordischer Klang
01.04.2011 Gründung der Arbeitsgruppe "Neues Lesen"
August 2011-März 2014 Prodekan der Philosophischen Fakultät
seit Oktober 2013 in der Redaktion des Nordeuropaforums
seit August 2014 im Vorstand der International Association of Scandinavian Studies
Forschungsschwerpunkte

Skandinavische Literaturen ab dem 19. Jahrhundert

Literaturtheorie

pictorial turn

Literaturwissenschaft als Kulturwissenschaft

Säkularisierung als Narration

Publikationen
Buchveröffentlichungen
  1. (2000) Die Rache des toten Autors. Gegenseitige Lektüren poststrukturaler Literaturtheorie und schwedischer Gegenwartsprosa, Freiburg im Breisgau, 320 S.
  2. (2000) mit Annegret Heitmann (Hg.): Zwischen Text und Bild. Zur Funktionalisierung von Bildern in Texten und Kontexten, Freiburg im Breisgau, 319 S.
  3. (2009) (V)erklärte Gesichter. Der Porträtdiskurs in der Literatur des dänisch-norwegischen Idealismus, Würzburg, 364 S.
  4. (2012) mit Wilhelm Heizmann (Hg.): Hoch, Ebenhoch, der Dritte. Elite als Thema skandinavistischer Literatur- und Kulturwissenschaft (Münchner Nordistische Studien, Bd. 8), München, 392 S.
  5. (2013) mit Klaus Müller-Wille (Hg.): Wechselkurse des Vertrauens. Zur Konzeptualisierung von Ökonomie und Vertrauen im nordischen Idealismus (1800-1870) (Beiträge zur Nordischen Philologie Bd. 51), Tübingen, 213 S.
  6. (2015) mit Helmut Hühn (Hg.): Europäische Romantik: Interdisziplinäre Perspektiven der Forschung, Berlin/New York, 327 S.
  7. (2015) mit Klaus Müller-Wille (Hg.): Diskursmimesis. Thomasine Gyllembourgs Realismus im Kontext aktueller Kulturwissenschaften (Münchner Nordistische Studien, Bd. 13), München, 227 S.
Zeitschriften- und Buchbeiträge
  1. (1996) »›Alla var nu döda.‹ Die Rache des toten Autors. Klas Östergrens Roman Fantomerna versus Julia Kristevas Intertextualitätsbegriff«, in: skandinavistik Jahrgang 26, Heft 2, S. 115–132.
  2. (1998) mit Simone Schiedermair »Voraussetzungen lyrischer Anschaulichkeit. Deiktische Verweise oder kulturelles Vorwissen«, in: Literary Symposium (Bungaku Ronso) Band CXVII. hg. v. The Literary Association Aichi University, Toyohashi. August 1998, S. 124–148.
  3. (2000) »Löcher in der Leinwand. Eine Idolatriekritik nach Lévinas«, in: Heitmann, Annegret und Schiedermair, Joachim (Hg.): Zwischen Text und Bild. Zur Funktionalisierung von Bildern in Texten und Kontexten, Freiburg im Breisgau, S. 119–136.
  4. (2000) »Weltbilder als Bilderwelt. Anzeichen einer Post-Textualität bei Emmanuel Lévinas«, in: Angermüller, Johannes, Bunzmann, Katharina und Rauch, Christina (Hg.): Reale Fiktionen, fiktive Realitäten. Medien, Diskurse, Texte, Hamburg, S. 151–159.
  5. (2001) »Grenzziehungen. Zur Positionierung des Fremden bei Thunberg und Barthes«, in: Heitmann, Annegret (Hg.): Arbeiten zur Skandinavistik. 14. Arbeitstagung der deutschsprachigen Skandinavistik, 1.-5.9.1999 in München, Frankfurt a. M. u. a., S. 297–306.
  6. (2001) »Rez.: Wienczyslaw A. Niemirowski: Der Schriftsteller Ola Hanson in Berlin 1890-1893. Untersuchungen zu literarischen Wechselwirkungen zwischen Skandinavien und Deutschland«, in: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft, hg. v. Frühwald, Wolfgang und Harms, Wolfgang, Heft 3, S. 343–344.
  7. (2002) »Blinde Ekphrasen. Gustaf Lundbergs Bild Badin (1775) in Ola Larsmos Roman Maroonberget (1996)«, in: Eglinger, Hanna und Heitmann, Annegret (Hg.): BildDurchSchrift. Zum visuellen Diskurs in der skandinavischen Gegenwartsliteratur, Freiburg im Breisgau, S. 103–126.
  8. (2002) »Stil als Gesicht. Pär Lagerkvist, der Kubismus und ein offenes Ende«, in: Kugler, Hartmut (Hg.): www.germanistik2001.de, Vorträge des Erlanger Germanistentages, Band 1, Bielefeld, S. 161–171.
  9. (2002) »Rez.: Piotr Bukowski: Ordnungsschwund – Ordnungswandel. Pär Lagerkvist und der deutsche Expressionismus«, in: skandinavistik, Jahrgang 32, Heft 1, S. 79–81.
  10. (2002) »Rez.: Monica Morén: Ditt namn bland keruberna. En studie i Karin Boyes poetik och poesi.« In: skandinavistik, Jahrgang 32, Heft 2, S. 179–180.
  11. (2003) »Rez.: Frode Helland: Voldens blomster? Henrik Wergelands Blomsterstykke i estetikkhistorisk lys«, in: skandinavistik, Jahrgang 33, Heft 2, S. 79–81.
  12. (2003) »Rez.: Maria Karlsson: Känslans röst. Det melodramatiska i Selma Lagerlöfs romankonst«, in: skandinavistik, Jahrgang 33, Heft 2, S. 85–86.
  13. (2004) »Pär Lagerkvists ›Ordkonst och bildkonst.‹ Ein kubistisches Programm ohne Kubismus«, in: Sprachkunst. Beiträge zur Literaturwissenschaft, hg. v. d. Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Kommission für Literaturwissenschaft, Jahrgang XXXV, 1. Halbband, S. 111–132.
  14. (2004) »Rez.: Charlotta Brylla: Die schwedische Rezeption zentraler Begriffe der deutschen Frühromantik. Schlüsselwortanalysen zu den Zeitschriften Athenäum und Phosphoros«, in: skandinavistik, Jahrgang 34, Heft 2, S. 171–172.
  15. (2004) »Rez.: Per Mæleng: Jonas Lies marginalia. En studie av Familien paa Gilje«, in: skandinavistik, Jahrgang 34, Heft 2, S. 178–179.
  16. (2005) »Problematisk likhet – Portretter som upålitelige bærere av identitet. Eksempler fra billedkunsten og litteraturen«, in: edda 2, S. 166–176.
  17. (2005) »Melodramatic Unveiling as Aesthetic Disguise: Selma Lagerlöfs Dagbok as Aesthetic Confession«, in: Scandinavica vol. 44, no. 1, S. 29–53. (Übersetzt von Marion Greenway)
  18. (2006) »Sublime ekfraser. Det opphøyede som semiotisk prosess i Henrik Wergelands Jan van Huysums Blomsterstykke«, in: edda 2, S. 118–130.
  19. (2006) »Xenophobie als Originalität. Die Dialektik von Eigenem und Fremdem in H. C. Andersens Mulatten«, in: Rossel, Sven Hakon (Hg.): Der Norden im Ausland – das Ausland im Norden. Formung und Transformation von Konzepten und Bildern des Anderen vom Mittelalter bis heute, Wien, S. 572–581.
  20. (2006) »Om sittende kvinner, bevegelige portretter og Camilla Colletts emansipatoriske estetikk«, in: Iversen, Gunnar (Hg.): Estetiske Teknologier 1700–2000. Volum 3, Oslo, S. 215–230.
  21. (2006) »Der Künstler als moralischer Verführer. Nachwort«, in: Söderberg, Hjalmar: Verwirrungen. Aus dem Schwedischen von Verena Reichel, München, S. 197–205.
  22. (2006) Art. »Pär Fabian Lagerkvist«, in: Ruckaberle, Alexander (Hg.): Metzler Lexikon Autoren der Weltliteratur, Stuttgart.
  23. (2006) Art. »Henrik Wergeland«, in: Ruckaberle, Alexander (Hg.): Metzler Lexikon Autoren der Weltliteratur, Stuttgart.
  24. (2006) mit Simone Schiedermair »›Frauenmöglichkeiten‹ – Bildbegehren in Wolfgang Koeppens Erzählung ›Joans tausend Gesichter‹«, in: treibhaus. Jahrbuch für die Literatur der fünfziger Jahre 2, S. 13–27.
  25. (2006) »Rez.: Elisabeth Oxfeldt: Nordic Orientalism. Paris and the Cosmopolitan Imagination 1800–1900«, in: skandinavistik, Jahrgang 36, Heft 2, S. 171–173.
  26. (2007) »Hodeskallens estetikk. Om skjæringspunktet mellom idealistisk estetikk og frenologi«, in: Tijdschrift voor Skandinavistiek Vol. 28, no. 1, S. 41–62.
  27. (2007) »Von christlichen Kühen und danophilen Papageien. Funktionalisierungen des Tiers in der romantischen Literatur Skandinaviens«, in: Heitmann, Annegret, Heizmann, Wilhelm und Rehm, Ortrun (Hg.): Tiere in skandinavischer Literatur und Kulturgeschichte, Freiburg im Breisgau, S. 167–192.
  28. (2007) »Rez.: Jan Inge Sørbø: Kielland som melodramatikar«, skandinavistik, Jahrgang 37, Heft 1, S. S. 68–69.
  29. (2008) »Bildets begjær etter teksten. Iscenesettelsen av romantisk kjønnsdifferanse med Henrik Hertz som eksempel«, in: Troelsen, Anders und Harrits, Cecilie (Hg.): Ekfrasens former. Billeder i tekst, Aarhus, S. 35–52.
  30. (2008) »Hegelian Terminology and Platonic Imagery. On Two Competing Models of Art in Heibergs Works on Aesthetics«, in: Stewart, Jon (Hg.): Johan Ludvig Heiberg: Philosopher, Littérateur, Dramaturge, and Political Thinker (= Danish Golden Age Studies, Bd. 5), Copenhagen, S. 311–325.
  31. (2008) »Die Zerstreutheit der Gedanken des Professor Møllers. Salonleben und Systemdenken in P. M. Møllers Strøtanker.« In: Doll, Annette und Yngborn, Katarina (Hg.): Der Aphorismus in der skandinavischen Literatur, Freiburg im Breisgau, S. 99–118.
  32. (2008) »Rez.: Hans Jörg Sandkühler (Hg.): Handbuch Deutscher Idealismus«, in: Zielsprache Deutsch, Jahrgang 35, Heft 2, S. 83–86.
  33. (2009) Art. »Biogramm u. ›Over Ævne‹ von Bjørnstjerne Bjørnson«, in: Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Kindler Literaturlexikon, 3. völlig neu bearbeitete Auflage, Stuttgart/Weimar, S. 604-607.
  34. (2009) Art. »Das literaturkritische Werk von Verner von Heidenstam«, in: Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Kindler Literaturlexikon, 3. völlig neu bearbeitete Auflage, Stuttgart/Weimar, S. 265-266.
  35. (2009) Art. »Biogramm u. ›Trold‹ von Jonas Lie«, in: Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Kindler Literaturlexikon, 3. völlig neu bearbeitete Auflage, Stuttgart/Weimar, S. 145-147.
  36. (2009) Art. »Biogramm u. Das erzählerische Werk von Johan Vilhelm Snellman«, in: Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Kindler Literaturlexikon, 3. völlig neu bearbeitete Auflage, Stuttgart/Weimar, S. 324.
  37. (2010) »Rez.: Gottfried Boehm (Hg.): Wie Bilder Sinn erzeugen: Die Macht des Zeigens«, in: Ekfrase. Nordisk Tidskrift for visuell kultur, Jahrgang 1, Heft 1, S. 66-68.
  38. (2010) »Eine aufgeschobene Peripetie. Zum Zusammenhang von Modernität und Malerei in Jonas Lies Familien paa Gilje (1883) und Grabows Kat (1880)«, in: European Journal of Scandinavian Studies, Jahrgang 38, Heft 1, S. 3-21.
  39. (2010) »Pittoreske und metaphysische Touristen. Touristenschelte um 1860 bei F. von Dardel und 1990 bei T. Tranströmer«, in: Ehlich, Konrad u.a. (Hg.): Exkursionen in die Fremde. Eine Festschrift für Dietrich Krusche, München, S. 266-284.
  40. (2010) »Die Sehnsucht des Bildes, Wort zu werden. Zur Funktion der Ekphrase in der romantischen Konstruktion der Geschlechterdifferenz«, in: Heitmann, Annegret und Laursen, Hanne Roswalt (Hg.): Romantik im Norden, Würzburg, S. 73-89.
  41. (2011) »Rez.: Styrbjörn Järnegard: >En konstnärs rätta namn det är hans verk.< Orienten pilgrimen och den svenska poesin i Verner von Heidenstams Vallfart och vandringsär«, in: European Journal of Scandinavian Studies, Jahrgang 41, Heft 1, S. 53-56.
  42. (2011) »Turmoil in the Dark Continent. Gender, mimicry and colonial resistance in Verner von Heidenstam and Peter Høeg«, in: Deshima. Revue d´histoire globale des pays du Nord (Themenheft: Regards sur l´histoie africaine des pays nord-européens), No. 5, S. 31-46.
  43. (2011) »Blikkets makt og avmakt. Tre visualitetshistoriske søkelys på Henrik Wergeland«, in: Ekfrase. Nordisk Tidskrift for visuell kultur, Jahrgang 2, Heft 2, S. 98-108.
  44. (2011)»Rez.: Gunilla Hermansson und Mads Nygaard Folkmann (Hg.): Ett möte. Svensk och dansk litterär romantik i ny dialog«, in: Samlaren, Jahrgang 132, S. 299-301.
  45. (2012): »Rubrik Nordischer Klang: Spis dog ordenligt! - Kultur und Essen im Norden«, in: European Journal of Scandinavian Studies, Volume 42, Heft 1, S. 40-44.
  46. (2012): Rez.: Joan Templeton: Munch´s Ibsen. A Painter´s Vision of a Playwright«, in: European Journal of Scandinavian Studies, Volume 42, Heft 1, S. 99-101.
  47. (2012) mit Wilhelm Heizmann: »Vorwort«, in: Heizmann, Wilhelm u. Schiedermair, Joachim (Hg.): Hoch, Ebenhoch, der Dritte. Elite als Thema skandinavistischer Literatur- und Kulturwissenschaft (Münchner Nordistische Studien, Bd. 8), München, S. 7-13.
  48. (2012) »Zur Einführung: Die Elite auf der Erbse«, in: Heizmann, Wilhelm u. Schiedermair, Joachim (Hg.): Hoch, Ebenhoch, der Dritte. Elite als Thema skandinavistischer Literatur- und Kulturwissenschaft (Münchner Nordistische Studien, Bd. 8), München, S. 15-24.
  49. (2012) »>Liighed er en Slaves Frihed< (Gleichheit ist eines Sklaven Freiheit). Die Literatur des Idealismus als anachronistischer Kontext früher Elitetheorie«, in: Heizmann, Wilhelm u. Schiedermair, Joachim (Hg.): Hoch, Ebenhoch, der Dritte. Elite als Thema skandinavistischer Literatur- und Kulturwissenschaft (Münchner Nordistische Studien, Bd. 8), München, S. 261-284.
  50. (2012) mit Monika Dabrowska: »Sapere aude oder wie Wissen durch den Magen geht. Jan Kjærstads Kongen av Europa (2005)«, in: Heizmann, Wilhelm u. Schiedermair, Joachim (Hg.): Hoch, Ebenhoch, der Dritte. Elite als Thema skandinavistischer Literatur- und Kulturwissenschaft (Münchner Nordistische Studien, Bd. 8), München, S. 357-388.
  51. (2012) »Religion übersetzen. Säkularisierung als Thema zeitgenössischer skandinavischer Autobiographie - am Beispiel von Edvard Hoems Heimlandet. Barndom (1985)«, in: Krysztofiak, Maria (Hg.): Transkulturelle Identität und Übersetzungsmodelle skandinavischer Literatur (Studien zum Germanistik, Skandinavistik und Übersetzungskultur, Bd. 6), Frankfurt a. M., S. 171-182.
  52. (2013) »Theater and Modernity: Thomasine Gyllembourg´s Novella Nær og fjern«, in: Müller-Wille, Klaus, Steward, Jon und Wechsel, Kirsten (Hg.): The Heibergs and the Theater )= Danish Golden Age Studies, Bd. 5), Copenhagen, S. 223-240.
  53. (2012) »The masses and the elite. On the conception of social inquality in 1840s Scandinavian literature«, in Romantik. Journal for the Study of Romanticisms, Volume 1, S. 125-138.
  54. (2013) »Vad är en turist? / Was ist ein Tourist? Antworten von F. von Dardel, C.J.L. Almpvist und T. Tranströmer«, in: Heitmann, Annegret u. Schröder, Stephan Michael (Hg.): Tourismus als literarische und kulturelle Praxis. Skandinavische Fallstudien, München, S. 73-106.
  55. (2013) »Den Weg abschneiden. Medialitä, Entwicklungspsychologie und das Kriterium den Kindgemäßen. Tove Janssons Bilderbuch Hur gick det sen? (1952)«, in: Mairbäurl, Gunda, Tomkowiak, Ingrid, Seibert, Ernst u. Müller-Wille, Klaus (Hg.): Kinderliterarische Mythen-Translation. Zur Konstruktion phantastischer Welten bei Tove Jansson, C.S. Lewis und J.R.R. Tolkien, Wien, S. 233-250.
  56. (2013) »Rubrik Nordischer Klang: Os og dem - religion og identitet / Wir und die anderen - Religion und Identität«, in: European Journal of Scandinavian Studies, Volume 43, Heft 1, S. 25-27.
  57. (2013) »Noras Weihnachtsbaum. Säkularisierung als Forschungsfrage an den Modernen Durchbruch«, in: European Journal of Scandinavian Studies, Volume 43, Heft 1, S. 60-75.
  58. (2013) mit Klaus Müller-Wille »Wechselkurse des Vertrauens - Zur Einführung«, in: Müller-Wille, Klaus und Joachim Schiedermair (Hg.): Wechselkurse des Vertrauens. Zur Konzeptualisierung von Ökonomie und Vertrauen im nordischen Idealismus (1800-1870) (Beiträge zur Nordischen Philologie, Bd. 51), Tübingen und Basel, S. IX-XXIII.
  59. (2013) »Der Kaufmann von Kopenhagen. Geld und Gabe in Thomasine Gyllembourgs Novelle Jøden (1836)«, in: Müller-Wille, Klaus u. Schiedermair, Joachim (Hg.): Wechselkurse des Vertrauens. Zur Konzeptualisierung von Ökonomie und Vertrauen im nordischen Idealismus (1800-1870) (Beiträge zur Nordischen Philologie, Bd. 51), Tübingen u. Basel, S. 1-68.
  60. (2014) »Rubrik Nordischer Klang: Judentum in skandinavischer Literatur«, in: European Journal of Scandinavian Studies, Volume 44, Heft 1, S. 85-89.
  61. (2014) »Om gaver som man helst ikke ville fått, og om gaver som man ikke kan leve uten. Beate Grimsruds God Jul. Hvor er du?«, in: Rustad, Hans Kristian u. Wærp, Henning H. (Hg.): Lesninger i nordisk litteratur - festskrift till Ole Karlsen. Oslo u. Trondheim, S. 491-495.
  62. (2014) »Bewusstsein in Ketten. Die Figur des Sklaven in Texten von Thomasine Gyllembourg und Johannes V. Jensen«, in. Wischmann, Antje (Hg.): Mobiler Norden. Mobilität aus skandinavistischer Perspektive. Freiburg im Breisgau, Berlin u. Wien, S. 61-78.
  63. (2014) Rezension: »Franziska Schößler: Einführung in die Dramenanalyse«, in Zielsprache Deutsch, 41, Heft 1, S. 79-82.
  64. (2015) mit Helmut Hühn »Romantik und Romantikforschung heute«, in: Helmut Hühn und Joachim Schiedermair (Hg.): Europäische Romantik: Interdisziplinäre Perspektiven der Forschung, Berlin/New York, S. 3-15.
  65. (2015) »Medien des Ewigen. Zur Schnittstelle von idealisitscher Ästhetik, Phrenologie und Literatur (Hegel, Otto, Goldschmidt)«, in: Helmut Hühn und Joachim Schiedermair (Hg.): Europäische Romantik: Interdisziplinäre Perspektiven der Forschung, Berlin/New York, S. 239-257.
  66. (2015) »Eins, zwei, viele. Thomasine Gyllembourgs Familien am Beispiel von "Een i Alle" (1840)«, in Klaus Müller-Wille und Joachim Schiedermair (Hg.): Diskursmimesis. Thomasine Gyllembourgs Realismus im Kontext aktueller Kulturwissenschaften (Münchner Nordistische Studien, Bd. 13), München, S. 57-78.
  67. (2015) mit Klaus Müller-Wille »Einleitung«, in: Klaus Müller-Wille und Joachim Schiedermair (Hg.): Diskursmimesis. Thomasine Gyllembourgs Realismus im Kontext aktueller Kulturwissenschaften (Münchner Nordistische Studien, Bd. 13, München, S. 7-9.
  68. (2016) »Rubrik Nordischer Klang: Wiederholtes Weltende. Krise und Trauma in skandinavischen Fiktionen.«, in: European Journal of Scandinavian Studies, Volume 46, Heft 1, S. 76-80.
  69. (2016) »Bilde mot tekst. Tegneserienes strukturelle parodi. Eksemplet Jasons Hemingway (2006)«, in: Unni Langås und Karin Sanders (Hg.): Litteratur inter artes. Nordisk litteratur i samspill med andre kunstarter, Kristiansand, S 25-44.
  70. (2016) »Bjørnstjerne Bjørnson. Über unsere Kraft. Schauspiel in zwei Teilen / Over Ævne I und II«, in: Karin Hoff und Lutz Rühling (Hg.): Kindler Kompakt. Skandinavische Literatur des 19. Jahrhundert, Stuttgart/Weimar, S. 108-109. (= Neudruck von Nr. 33)
  71. (2016) »Verner von Heidenstam. Kulturkritische Schriften«, in: Karin Hoff und Lutz Rühling (Hg.): Kindler Kompakt. Skandinavische Literatur des 19. Jahrhundert, Stuttgart/Weimar, S. 172-173. (= Neudruck von Nr. 34)
  72. (2016) »Johan Vilhelm Snellman. Das erzählerische Werk«, in: Karin Hoff und Lutz Rühling (Hg.): Kindler Kompakt. Skandinavische Literatur des 19. Jahrhundert, Stuttgart/Weimar, S. 82-84. (= Neudruck von Nr. 36)
Guest Editor
  1. (2012): Rubrik Nordischer Klang, in EJSS Volume 42, Heft 1, S. 40-80.
  2. (2013): Rubrik Nordischer Klang, in EJSS Volume 43, Heft 1, S. 25-75.
  3. (2014): Rubrik Nordischer Klang, in EJSS Volume 44, Heft 1, S. 85-126.
  4. (2015): mit Berit Glanz: Rubrik Nordischer Klang, in EJSS Volume 45, Heft 2, S. 161-221.
  5. /2016): Rubrik Nordischer Klang, in EJSS Volume 46, Heft 1, S. 77-179.
Elektronische Medien
  1. (2001) »Joachim Grage: Chaotischer Abgrund und erhabene Weite. Das Meer in der skandinavischen Dichtung des 17. und 18. Jahrhunderts«, in. IASLonline, URL: http://iasl.uni-muenchen.de/rezensio/liste/schiedermair.html
  2. (2003) »Atle Kittang: Ibsens Heroisme. Frå Brand til Når vi døde vågner«, in: IASLonline, URL: http://iasl.uni-muenchen.de/rezension/liste/schiedermair.html
  3. (2007) »Elisatbeth Hermann: Das Ich im Dialog mit dem Wir. Die Literarisierung kultureller Migration als kritische Auseinandersetzung mit der eigenen kollekive Identität in Werken zeitgenössischer schwedischer Autorinnen und Autoren«, in: IASLonline, URL: http://iasl.uni-muenchen.de/rezension/liste/schiedermair9783899134629_1713.html
  4. (2009 »Shoahliteratur als Migrantinnenliteratur. Corinne Susanek: Neue Heimat Schweden. Cordelia Edvardsons und Ebba Sörboms Autobiografik zur Shoah«, in: IASlonline, URL: http://www.iaslonline.de/index.php?vorgang_id=2921.
  5. (2012) »Der Name ´Love´ muss nun völlig vergessen werden! Ida Jessens Ramt af ingenting«, http://www.neues-lesen-skandinavien.de/?page_id=2
  6. (2012) »Anders lesen: Amanda Svenssons Pubertätsroman Hey Dolly (2008)«, http://www.neues-lesen-skandinavien.de/?page_id=2
  7. (2012) »Wenn Vanitas zur Routine wird. Ingrid Storholmen: Tsjernobylfortellinger«, http://www.neues-lesen-skandinavien.de/?page_id=2
  8. (2014) »Über Gaben, die man gerne nicht bekommen hätte, und solche, ohne die man nicht leben kann. Beate Grimsruds God Jul. Hvor er du?«, http://www.neues-lesen-skandinavien.de/?p=604
  9. (2015) »Katastrophenliteratur als Trauerkritik. Brit Bildøens Roman über das Nachleben des Terrors im Trauern.«, http://www.neues-lesen-skandinavien.de/?p=704
  10. (2016) »Immer dasselbe - wie schön! Tomas Espedal: Året (2016)«, http://www.neues-lesen-skandinavien.de/?page_id=2
Übersetzungen
  1. (2004) für den internen Gebrauch am Burgtheater in Wien einzelne Kapitel aus: Atle Kittang (2002): Ibsens Heroisme. Frå Brand til Når vi døde vågner. Oslo.
Betreute Qualifikationsarbeiten
Aktuelle Dissertations- und Habilitationsprojekte

Berit Glanz: Raumkonzepte und nationale Identität in Island (Dissertation)

Franziska Sajdak: Grenzgänger. Jüdische Identität in zeitgenössischer skandinavischer Literatur (Dissertation)

Anita Sauckel: Trickster, Vermittler, Krisengestalten? Figuren des Dritten in der Sagaliteratur (Arbeitstitel) (Habilitation)

Philipp Wagner: Ostseeinseln als literarische Borderlands. Subjekt- und Identitätskonzepte in skandinavischer Literatur ab 1900 (Dissertation)

Katja Will: Rückkehrszenarien in der skandinavischen Literatur von der Romantik bis zur Gegenwart (Dissertation)

 

 

Magisterarbeiten

SoSe 2007

Rotraut Hopfensitz: Gibt es eine norwegische Popliteratur? Eine Untersuchung an vier Autoren (E. Loe, F. Grytten, T. Renberg, M. Larsen)

Anna Eberwein: "Identität(en)" in Lars von Triers Europa- und Amerikatrilogie

Jessica Eggert: Die Darstellung der samischen Identitäten in ausgewählten Beispielen skandinavischer Gegenwartsliteratur

Britta Heuschmid: Karen Blixens Den afrikanske Farm im Spiegel postkolonialer Fragestellungen

Nina Setzler: Weiblichkeitsentwürfe und die Zeichen einer neuen Zeit in zwei Werken des norwegischen Prosamodernismus. Cora Sandels Alberte og friheten und Edith Øbergs Mann i mørke

WS 2007-2008

Valentina Nikolova: Interkulturalität als Thema aktueller skandinavischer Kultur

Eva Bergen: Zur Interaktion von Bild und Text in den Bilderbüchern von Tove Jansson, Gro Dahle und Svein Nyhus

WS 2008-2009

Christianne Mitran: Funktionen des Vampirismus in ausgewählten Texten skandinavischer Literatur

Irma Schweiger: Die Funktion von Mahlzeiten und Nahrungsmitteln im Werk von Astrid Lindgren

SoSe 2009

Kerstin Gierlich: Entwicklungslinien in Tove Janssons "Mumin"-Werk

Isabelle Klein: Ingmar Bergmans "Sommerfilme"

Tzveta Bozadjieva: Großstadtthematik in Jan Kjærstads "Rand" und Kirsten Thorups "Himmel og helvede"

WS 2009-2010

Eva Maria Rinke: Die Auseinandersetzung mit der fremden Sprache. Fremdsprachenerwerb in aktueller skandinavischer Literatur von Immigranten

Brian Carlsson: Die schwedische Ellen Key-Rezeption im 20. Jahrhundert

SoSe 2010

Cynthia Maria Brown: The Representation of America in Selected Scandinavian Works

Dessislava Barzakova: Eine Untersuchung zur Literarisierung der Arbeiterbewegung Anfang des 20. Jahrhundert in Schweden. Ein Vergleich

zeitgenössischer und heutiger Darstellungen

Kerstin Kowalzig: Identitäten am Rand. Sápmi in ausgewählten Werken skandinavischer Gegenwartsliteratur und Filmkunst

Friederike Rauh: Karen Blixens Syv fantastiske fortaellinger. Der Bezug zur literarischen Phantastik in ausgewählten Erzählungen

Philipp Hesse: Überschreitungen des Darstellbaren: Intermediale Annäherungen an das Erhabene in der englischen Romantik und Postmoderne

WS 2010-2011

Peter Rischer: Literatur und Geschichte - geschichtstheoretische Überlegungen anhand ausgewählter historischer Dramen Henrik Ibsens

Dilyana Kolcheva: Tiere als Zeichen in ausgewählten Werken Henrik Ibsens

WS 2011-2012

Romy Schneider-Hirsch: Nation und Nationalromantik am Beispiel ausgewählter Werke Johann Sebastian Welhavens

Friedrich Reimann: Race, Class und Gender - (Be) Deutungen und Interdependenzen am Beispiel Hans Christian Andersens Roman Kun en Spillemand

João Wisse: Genderaspekte im Werk von A. Strindberg und V. von Heidenstam

Andreas Brückner: Starke Worte und schwache Bilder? H.C. Andersens Märchen und ihre Illustrationen

Anja Schulz: Großstadt als Chronotopos um 1900

Katja Bieligk: Pädagogische Konzepte im dänischen Kinderbuch

Mirjam Querner: Tod und Trauer im skandinavischen Bilderbuch der Gegenwart

Christine Nickel: Nachfahrer und Spurensucher. Über die Reise (nden) bei Erlend Loe

Anja Opitz: Vilhelm Pedersen Erben. Andersen-Illustrationen am Ende des 20. Jahrhunderts

Dörthe Bahnik: Literatur- und Filmtourismus in Schweden. Eine Fallstudie zur Millenniumstadtwanderung in Stockholm

Judith Werner: Gewalt im schwedischen Kriminalroman

SoSe 2012

Mechthild Ermisch: Henrik Ibsens Frauengestalten 1880/2000: Eine Untersuchung zu Inszenierungen von "Nora" und "Hedda Gabler"

Joao Wisse: Gendertrouble in Strindbergs "Fadern", "Le plaidoyer d´un fou" und "Dödsdansen"

Kristina Krause: Tod und Trauer im skandinavischen Kinderbuch der Gegenwert

WS 2012-2013

Judith Werner: Der erzählte Mord in der schwedischen Literatur

B.A.-Arbeiten

SoSe 2008

Kathrin Moosmang: Verloren in der Großstadt. Knut Hamsuns Sult und Rainer Maria Rilkes Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

SoSe 2009

Maria Krasny: Popliteratur in Norwegen. Zwei Beispile von Tore Renberg und Frode Grytten

WS 2009-2010

Maria Schäfer: Die hysterische Frau. Das Phänomen der weiblichen Hysterie Ende des 19. Jahrhunderts in Victoria Benedictssons Werk und Per Olov Enquists "Boken om Blanche och Marie"

Stephanie Napp: Magischer Realismus in Peter Hoegs "Fortellinger om natten"

Inga Ahlgrimm: Die Funktionalisierung des Kommunismus in ausgewählten Werken von Dag Solstad

Sabine Lotzkat: Vom Dokument zur Narration - Erzählstruktur in ausgewählten Romanen Ola Larsmos

SoSe 2010

Jana-Elisabeth Blanck: Gattungsmerkmale des Phantastischen in Astrid Lindgrens "Ronja Röverdotter" und "Mio min Mio"

Franziska Koch: Analyse des Phantastischen in Astrid Lindgrens Romanen Mio, min Mio und Bröderna Lejonhjärta

Cornelia Meyer: Der Einfluss des schwedischen Kriminalromanautors Henning Mankell auf den deutschen Autor Jan Seghers

Katja Graf: Die Frau als Kunstwerk bei Henrik Ibsen

Maxi Schmidtbauer: Brauchen wir einen Kanon? Das Für und Wider am Beispiel eines dänischen Kulturkanons

Katja Grund: Psychoanalyse in Aksel Sandemoses Roman "En flyktning krysser sitt spor"

Katja Will: Männlichkeitskonzepte in Fridtjof Nansens Expeditionsberichten

Sabine Walter: Stein Rivertons Kriminalroman und seine Adaption als Comic

Ariane Bellgardt: Impressionismus als literaturwissenschaftliche Kategorie am Beispiel skandinavischer Autoren um 1900

Matthias Jügler: Die Grossstadt als Hölle - Das vermittelte Stadtbild und das Verhältnis des Protagonisten zu Gott in Knut Hamsuns "Hunger"

Anja Berger: Jon Fosses "Traum im Herbst" - Dokumentation einer Inszenierung

Bianca Hübner: Zur Wirkung der Tiefenökologie von Arne Naess auf die norwegische Umweltphilosophie

WS 2010-2011

Rieke Heinze: Ibsens offenes Drama. Verzicht auf Wertung in Samfundets Stotter und Ett Dukkehjem

Julia Stützer: Gattungsstypologie Märchen. Vergleich der Begriffe Volks- und Kunstmärchen an Beispielen von Asbjörnsen/Moe und H. C. Andersen

Ina Bulmann: Nora und Hedda als Hysterikerinnen. Hysteriediskurs in Ibsens Dramen

Jörgen Scholz: Zur Identität der Sverigefinnar in Susanna Alakoskis Roman "Svinalängorna"

Christin Neubauer: Das Kulturthema Essen in Sven Nordqvists "Pettson och Findus" - Bilderbüchern

Benjamin Tietjen: Der Flaneur als Figur der Moderne in Hjalmar Söderbergs Förvillelser und Jan Kjaerstads Rand

Daniela Steeb: Spiel mit Gattungskonventionen in Anne Holts Kriminalromanen Blind gudinne und 1222

Vanessa Valentin: Erzählen im Comic. Fabian Göransons "August Strindbergs Inferno"

Tobias Kretzschmann: DOGMA. Zur Funktion von ästhetischen Regeln am Beispiel der dänischen Dogmagruppe

Stefan Streich: Merkmale der Phantastik bei Vigdis Grímsdóttirs "Das Mädchen im Wald"

Katharina Wilke: Die Darstellung der Hexe in Asbjörnsen und Moes Märchen - eine kulturhistorische Untersuchung

SoSe 2011

Alia-Sarai Mross: Aller Anfang ist schwer: Anfangskonstruktionen in Knut Hamsuns "Markens Gröde" und Vilhelm Mobergs "Nabyggarna"

Philipp Wagner: Graphische Literatur und Metanarrativität am Beispiel des norwegischen Comic-Künstlers Jason

Cathleen Schwetzko: Weiblichkeitskonstruktionen in H.C. Andersens Den lille Havfrue und Sneedronningen

WS 2011-2012

Wiebke Erika Lyons: Abkehr vom Sozialismus? H. Laxness´ Roman Gerpla

Christin Förste: Das Märchen im Kontext der skandinavischen Romantik

Doreen Kretzschmann: Stadt und Land. Chronotopoi im schwedischen Kinderdetektivroman

Laura Schubert: Reise und Geschlecht in Amalie Skrams Roman "Forraadt"

SoSe 2012

Maria Lim: Realistisches Erzählen in Frederika Bremers Roman "Familijen H***"

Julia Beinhoff: Familienmodelle bei Astrid Lindgren

Lisa Grau: Ironie bei Ibsen - am Beispiel der Dramen "Et Dukkehjem" und "En Folkefiende"

Anja Riemenschneider: Hamsuns zwiespältige Haltung zur Moderne

Berit Bretschneider: Pietismus und Modernisierung in Romanen von A. Kielland und S. Lagerlöf

Laura Baier: Opfer und Gewalt in Janne Tellers Roman "Intet" und Erik Poppes Film "De usynlige"

Paul Bandelin: Schwedische Neutralität im Zweiten Weltkrieg

Hannah Roolf: Die Figur des Vampirs in John Ajvide Lindqvists Roman und Tomas Alfredsons Film "Lät den rätte komma in"

WS 2012-2013

David Benedikt Felsch: Per Olov Enquists "Ett annat liv" im Kontext der Gattung "Autobiographie"

Tanja-Dominique Johannßon: Phantastik in der Kinderliteratur am Beispiel von Astrid Lindgrens Kinderbüchern

SoSe 2013

Anna-Lena Fricke: Die Åland-Frage

Stefan Sondermann: Metamorphosen. Konstruktion und Dekonstruktion von Fremdheit bei Aris Fioretos

WS 2013-2014

Ulrike Block: Verlangen im Kinderzimmer - René Girards theoretisches Konstrukt des mimetischen Begehrens in Astrid Lingrens "Mio, min Mio" und "Bröderna Lejonhjärta"

Michael Kärmer: Ironie und Religion in H. C. Andersens Märchen

Katrin Haubold: Geld. Eine vergleichende Studie zu Georg Simmel und Halldor Laxness.

Hanna Paret: Tendenz und Satire als Strategien der Moderne im Durchbruch. Das Beispiel Alexander Kielland.

Nils Pfeuffer: Der Wandel von Subjektvorstellungen zwischen Nietzsche und Merleau-Ponty im Spiegel des Romans Hunger von Knut Hamsun.

Maila Sörensen: Infernokrise als Wendepunkt? Zur Kontinuität der Konfliktgestaltung in A. Strindbergs Dramatik.

Kirsti Stahl: Liminalität in Astrid Lindgrens phantastischen Romanen.

Lisa Viereck: Jostein Gaarders Werk in der Literaturkritik und Literaturgeschichte.

Hanna Paret: Verfahren des Melodramatischen bei Alexander Kielland.

SoSe 2015

Lisa Gracklauer: Die Rolle der modernen Frau in Sigrid Undsets Romanen Jenny und Fru Marta Oulie

Lisa Viereck: Gattungsmerkmale autobiografischer Texte und deren Anwendung in der Literaturkritik - exemplarisch dargestellt an Karl Ove Nausgårds "Sterben"

Sophia Marie Seemann: Die literarische Darstellung familialer Figurenkonstellation in ausgewählten Werken Astrid Lindgrens

Sophie Friedrich: "Låt den rätte komma in" Zur Problematik der Literaturverfilmung an einem schwedischen Beispiel

WS 2015-2016

Thabea Ulmers: Themen und Motive im erzählerischen Werk von Helle Helle

Katrin Dolereit: Bjørg Vik als Vertreterin der norwegischen Frauenliteratur

Bianca Fager: Kriminalliteratur als Gattung der Kinder- und Jugendliteratur dargestellt am Vergleich zweier Texte

Stephanie Engler: Das phantastische Element im Werk von Astrid Lindgren, exemplarisch dargestellt an "Mio, min Mio" und "Bröderna Lejonhjärta"

Claudia Hoßbach: Þá hlógu víkingar: Lachen in den Íslendingasögur

Luzie Mülling: Psychologische und phantastische skandinavische Kinder- und Jugendliteratur exemplarisch dargestellt an dem Text Klara von Ingvill Skjold Thorkildsen und an dem Text En som Hodder von Bjarne Reuter

SoSe 2016

Johanna Stölting: Das Feindbild in der skandinavischen Literatur zum Zweiten Weltkrieg

Jennifer Paech: Pär Lagerkvist und die Religion

Rabea Bischoff: Rückblick auf die Kindheit - Das autobiografische Schaffen Selma Lagerlöfs

Frederike Maria Hauser: Für dich, für mich, für alle - Astrid Lindgrens autobiographisches Schreiben

Maximilian Nöldner: Zur Heldendarstellung in der altnordischen Artusliteratur

WS 2016-2017

Paula Zeman: Schmähung in den Isländersagas

Charlotte Buchheister: Schreiben am Durchbruch. Sittlichkeit und Emanzipation in Texten schwedischer Autorinnen um 1880

Masterarbeiten

WS 2010-2011

Judith Köhler: Medientransposition am Beispiel von Gunnar Staalesens Kriminalromanen

WS 2011-2012

Janett Krause: Masse und Elite als Paradigmen gesellschaftlicher Wahrnehmung in Texten des Modernen Durchbruchs

Jenny Schöppe: Regionalität im schwedischen Kriminalroman

Vivien Busch: Die Erfindung der Nation "Schweden" in der schwedischen Kinderliteratur um 1900

Sabine Walter: Trianguläres Begehren in August Strindbergs Dramen - eine Analyse der mimetischen Theorie René Girards

SoSe 2012

Inga Ahlgrimm: Trauer und Verlust in der norwegischen Gegenwartsliteratur

Stefanie Simon: Der Wandel samischer Identitätskonzepte in der Literatur unter dem Einfluss der gesellschaftlichen Modernisierung

WS 2012-2013

Rieke Heinze: Mangel und Verschwendung - Essen und Trinken in ausgewählten Texten der skandinavischen Literatur

Doreen Hoffmüller: Dokument-Dokumentliteratur-Literatur. Konzepte des Authentischen in ausgewählten Texten von P.O. Enquist und O. Larsmo

Katja Will: "Hvad skal jeg hjem igjen for?" Szenarien der Rückkehr in ausgewählten skandinavischen Texten

Christin Neubauer: Kulinaristik und Kinderbuch. Vier skandinavische Beispiele

SoSe 2013

Katharina Wilke: Verfilmung - Motivadaption - Parodie. H.C. Andersens Märchen im Medium des Films

Cathleen Schwetzko: Grace, Selma, Bess - Zur Bedeutung der Gabe in Lars von Triers filmischen Welten

WS 2013-2014

Franziska Sajdak: Doing Heimat. Migration - Diaspora - soziale Mobilität in schwedischer Gegenwartsliteratur

Julia Beihoff: Phantastische Gegenwelt - das Mumintal. Untersuchungen zu Veränderungen in der Konstruktion von Tove Janssons Mumins und ihrer Welt.

Anna Schiefler: Geben, Schenken, Tauschen. Zum Gabenkomplex in Tove Janssons Muminsuite.

WS 2014-2015

Daniela Buschmann: Spieglein, Spieglein. Die böse Stiefmutter in (den) deutschen und norwegischen Volksmärchen.

SoSe 2015

David Benedikt Felsch: "Nicht im Traum wäre es mir eingefallen, dass ich diesen schrecklichen Hitler in meinem Kinderbuch haben wollte." -- Astrid Lindgren und Politik

Christin Förste: Zwischen Vernunft und Wahnsinn. Das gespaltene Ich in den phantastischen Erzählungen von B.S. Ingemann.

WS 2015-2016

Wiebke Reichenbach: Flucht und Gewalt bei Janne Teller

Tanja-Dominique Johannßen: Geben und Nehmen. Der Gabenkomplex in ausgewählten Romanen von Astrid Lindgren

SoSe 2016

Antje Kuchinke: Ästhetik des Verbrechens. Zur Form und Funktion von Gewalt im aktuellen skandinavischen Kriminalroman

Juliane Sandra Helbig: Religionswandel in Skandinavien. Von der Wikingerzeit bis in das hohe Mittelalter.

Angelika Sabine Gröger: Zwischen Überzeugung und Accessoire. Religion und Bricolage bei Marjaneh Bakhtiari

Katharina Nagy: Johannes V. Jensens "Myter" unter ökokritischer Perspektive

WS 2016-2017

Constanze Budde: Das rosa Genre. ChickLit in Deutschland und Schweden. Genreformierung und Marktstrategien.

Theo Bruhn: Tourismusfunktionen am Beispiel skandinavischer Gegenwartsliteratur

Sylvio Maaß: Zur Transformationskraft des Ludischen und Rituellen in Håkan Nessers Barbarotti Romanen

SoSe 2017

Elisabeth Wrage: Wikinger, Berserker und Riesen - Nordizität in G. R. R. Martins "A Song of Ice and Fire"