Aktivitäten des Instituts

Aktivitäten des Instituts für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2017

09.10. - 14.10. 40 Studierende und Lehrende der Universitäten Warschau, Prag, Köln und Greifswald nehmen an der Herbstschule der Auslandsfennistik 2017 teil, um sich wissenschaftlich auszutauschen und sich zu vernetzen. Die Herbstschule fand in diesem Jahr in Greifswald statt und wurde vom finnischen Bildungsministerium finanziert.
28.09. Das European Journal of Scandinavian Studies www.ejss.uni-kiel.de nimmt auf seiner Redaktionssitzung Joachim Schiedermair in ihr Editorial Board auf. Damit sind die beiden Greifswalder skandinavistischen Lehrstühle in der Herausgebergruppe einer der international wichtigsten skandinavistischen Fachzeitschriften.
27.09. - 29.09. Angelika Gröger nimmt an der 23. Arbeitstagung der Skandinavistik in Kiel teil und hält einen Vortrag zum Thema "Berättelser om islam i skuggan av fundamentalistiska terrorbrott".
27.09. - 29.09. Berit Glanz nimmt an der 23. Arbeitstagung der Skandinavistik in Kiel teil und hält einen Vortrag zum Thema "Icelandic Nature and Clobal Evils - Concepts of Nature in Romantic Poetry and Nordic Noir TV-Series from Iceland".
27.09. - 30.09. Katharina Mieglich nimmt an der 23. Arbeitstagung der Skandinavistik in Kiel teil und hält einen Vortrag zum Thema "Privilegiet at være menneskeligt. Dyrtransformationen i Johannes V. Jensens Den Hvide Mands Gerninger".
27.09. - 30.09. Christer Lindqvist und Laura Zieseler nehmen an der 23. Arbeitstagung der Skandinavistik in Kiel teil und halten Vorträge zu den Themen "Verben in der allgemeinen Wissenschaftssprache des Färöischen" (Lindqvist) sowie "Was nicht passt, wird passend gemacht? Zur Integration nicht-nativer Nomina im Färöischen" (Zieseler).
27.09. - 29.09. Lektor Jens Rasmussen nimmt an der 23. Arbeitstagung der Skandinavistik in Kiel teil mit dem Vortrag: "Aron fra Kangeq - dansk-grønlandsk historie fortalt i akvareller".
12.09. Zahlreiche Studierende und Mitarbeiter*innen des Instituts besuchen ein Konzert des isländischen Singers/Songwriters Svavar Knútur im Greifswalder Boddenhaus.
06.09. - 08.09. Lea Baumgarten nimmt an der Tagung "Old Norse Myth and Völkisch Ideology" der Universitäten Basel und Lausanne teil und hält einen Vortrag zum Thema "Völkisch Ideology in Friedrich von der Leyen's Research and Teaching"
28.08. - 31.08. Yvonne Bindrim hält auf der 16. Internationalen Konferenz zu Minderheitensprachen an der Universität Jyväskylä einen Vortrag zum Thema „Swedish in Finland: An Equal National Language or a Soon-to-Be Minority Language? Challenges in Opinions about a Language.“ und tauscht sich mit Oberinspektorin für Sprachrechtsfragen Vava Lunabba vom finnischen Justizministerium aus.
24.08. - 26.08. Yvonne Bindrim hält einen Vortrag zum Thema „Can a Lesser Used Language be Guaranteed Equality in a Direct Democratic Process?“ auf der Konferenz „Sprache und Demokratie“ an der Universität Tampere.
23.08. - 25.08. Finnischlektorin Jutta Salminen hält ihren Vortrag "Ei jää varteenotettavaa epäilyä – beyond reasonable doubt, or not? The establishment of one potentially ambiguous legal term" auf der Konferenz "The Expression of Knowledge: Epistimicity and Beyond" organisiert von "The Linguistic Association of Finland" an der Universität Helsinki.
07.08. - 10.08. Prof. Dr. Marko Pantermöller und M.A. Jutta Salminen nehmen an der Universität Joensuu an den Internationalen Studientagen des finnischen Unterrichtsministeriums für Fennistikdozierende teil.
07.08. Prof. Dr. Marko Pantermöller nimmt an der Sitzung des Sachverständigenrates für Finnischunterricht im Ausland des Finnish National Board of Education teil.
31.07. - 04.08. Lektor Jens Rasmussen nimmt in der durch das dänische Wissenschaftminsterium geplanten Lektorkonferenz in Helsingør teil.
11.07. Lea Baumgarten hält am Institut für Skandinavistik der Goethe-Universität Frankfurt im Rahmen der Vorlesung "Überlieferung und Kultur des skandinavischen Mittelalters" einen Gastvortrag zum Thema "Ein Platz in der Geschichte. Mythen von Herkunft und Vergangenheit in der isländischen Literatur des Mittelalters".
06.07. Prof. Dr. Marko Pantermöller und M.A. Yvonne Bindrim nehmen am Empfang der Estnischen Botschaft in Berlin anlässlich der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft am 1. Juli 2017 teil.
16.06. - 17.06. Lea Baumgarten unterrichtet am Institut für Nordische Philologie / Skandinavistik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster das Seminar "Einführung in das Altwestnordische" im Rahmen des dortigen Bachelorstudienganges Skandinavistik.
14.06. Prof. Dr. Marko Pantermöller hält auf dem Internationalen Tag der Universität Greifswald ein Impulsreferat über die Erfahrungen mit verschiedenen Formaten des Programms Erasmus+ in der Greifswalder Fennistik.
30.05. Dr. Frithjof Strauß, der im Sommersemester 2016 ein Seminar zu den Olsenbanden-Filmen in skandinavischer Perspektive abgehalten hatte, und Dr. Hartmut Mittelstädt besuchten zusammen mit Studenten eine Auffühung der Vorpommerschen Landesbühne in Zinnowitz "Die Olsenbande - Der große Theatercoup" (aus der Feder des Autors Dirk Donat unter Anlehnung an die dänische Kult-Serie von Erik Balling und Henning Bahs.)
25.05. - 28.05. Prof. Dr. Marko Pantermöller leitet die Bundeshauptversammlung der Deutsch-Finnischen-Gesellschaft in Leipzig, auf der ca. 100 Delegierte die bundesweit ca. 9000 Mitglieder vertraten. Die DFG zählt damit zu den größten bilateralen Freundschaftsgesellschaften Deutschlands.
14.05. Prof. Dr. Marko Pantermöller wird anlässlich des Stadtgeburtstags der Universitäts- und Hansestadt Greifswald für sein ehrenamtliches Engagement mit einem Eintrag in das Ehrenbuch der Stadt geehrt. Neben seinen zahlreichen akademischen Ämtern in Deutschland und Finnland ist Prof. Dr. Pantermöller u.a. geschäftsführender Vorstand der Hans Werner Richter-Stiftung, Landesvorsitzender der Deutsch-Finnische Gesellschaft e.V. , 2. Vorsitzender des Kulturfestivals Nordischer Klang und Mitglied des Beirats des Finnland-Institut in Deutschland.
08.05. Prof. Dr. Marko Pantermöller eröffnet das Sommersemester der Reihe "Universität im Rathaus" mit dem Vortrag Deutschland mit finnischen Augen: 175 Jahre politische Reiseliteratur in Finnland.
26.04. Prof. Dr. Marko Pantermöller nimmt am Workshop des ITRG Baltic Borderlands Migration, Memory, Media: Collective Memory and Representations of Intercultural Mobility am Finnland-Institut in Berlin teil und hält einen Vortrag mit dem Titel „Measuring Attitudes and Opinions Towards the Constitutional Languages of Finland – Some Key Findings of a Recent Survey“.
02.04. - 07.04. Prof. Dr. Mika Hallila (Universität Warschau) weilt zu einem Gastlehraufenthalt im Rahmen des Programms Erasmus+ am Lehrstuhl für Fennistik und führt eine Blockveranstaltung zu Tendenzen in der neuesten finnischen Romanliteratur durch.
31.03. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt an der internationalen Tagung "Lidelsens estetikk" (dt. Ästhetik des Leidens") zu Ehren von Prof. Dr. Unni Langås an der Universitetet i Agder teil. Er spricht zum Thema "Traumets hverdagslighet. Johan Harstads Osv. (2010) og traumets rolle i den kulturelle imaginasjonen" (dt. Die Alltäglichkeit des Traumas. Johan Harstads Drama Osv. und die Rolle des Traumas für die kulturelle Imagination).
27.03.-31.03. Prof. Dr. Marko Pantermöller nimmt an den Auswahlgesprächen für Gastlektoren des Unterrichtsministeriums sowie an einer Fachausschusssitzung in Helsinki teil.
16.03. - 18.3. M.A. Laura Zieseler nimmt an der internationalen Tagung "Language Contact in Times of Globalization 4" (LCTG4) teil und hält einen Vortrag zum Färöisch-Englischen Sprachkontakt im Kontext der computervermittelten Kommunikation. Sie tritt dem Global Anglicism Database Network (GLAD) bei.
13.-17.03. Prof. Dr. Joachim Schiedermair unterrichtet an der Universität Wien das "Konversatorium zur Literatur- und Kulturwissenschaft" im dortigen Masterstudiengang Skandinavistik.
10.03. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt am Nordischen Institut der Ludwig-Maximilians Universität München am "Workshop zur intermedialen Rezeption der Volksballaden im skandinavischen Raum" teil.
23.02.-25.2. Prof. Dr. Marko Pantermöller und M.A. B.Mus. Jutta Salminen nehmen am Arbeitstreffen der Finnischlehrenden des deutschsprachigen Raums am Institut für Finnougristik und Uralistik der Universität Hamburg teil und stellen Greifswalder Forschungsprojekte vor.
21.02. M.A. Thekla Musäus hält im Rahmen der Tagung "Traumatized Borders" im Forschungsseminar des "Karelian Institute" der Universität Ostfinnlands (Campus Joensuu) einen Vortrag zum Thema "Literature Connected with the Finnish-Russian Border"; im Rahmen dieser Reise war sie außerdem in Joensuu (20.-22.02.) und in Helsinki (23.-25.02.) zur Bibliotheksrecherchen tätig.
18.02. Im Rahmen des von Prof. Dr. Marko Pantermöller geleiteten Studierendenprojekts Neue Nordische Novellen V stellen die Herausgeber Matthias Friedrich und Slata Kozakova den Prosaband "Weniger eine Leiche als vielmehr eine Figur - Erzählungen aus dem Ostseeraum" im Hans-Fallada-Haus der Öffentlichkeit vor. Die norwegische Autorin Maria Kjos Fonn stellt sich im zweiten Teil der Veranstaltung den Fragen der ÜbsersetzerInnen.
05.02. Isländischlektor Dr. Hartmut Mittelstädt hält vor Personal und Patienten der Müritzklinik in Klink einen landeskundlichen Vortrag über Island.

Aktivitäten des Instituts für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2016

16.12. Rikke Platz Cortsen (University of Texas, Austin) hält am Lehrstuhl für Neuere Skandinavische Literaturen einen Gastvortrag zum Thema "Comics and Graphic Novels from Scandinavia. An Overview of Recent Trends" im Rahmen des Hauptseminars "Zeichenwelten und Welten zeichnen. Literatur als Comic" von Prof. Dr. Joachim Schiedermair.
14.12. Im Rahmen des von Prof. Dr. Marko Pantermöller geleiteten Studierendenprojekts Neue Nordische Novellen V stellen die Herausgeber Matthias Friedrich und Slata Kozakova den Lyrikband "Einbildung eines eleganten Schiffbruchs. Lyrik aus dem Ostseeraum" im Koeppenhaus der Öffentlichkeit vor. Der schwedische Autor Malte Persson liest im zweiten Teil der Veranstaltung aus seinen Gedichten.
13.12. Prof. Dr. Marko Pantermöller wird als erster ausländischer Vertreter in den Sachverständigenrat für Finnischunterricht im Ausland des Finnish National Board of Education berufen.
09.12. Auf der Grundlage des von Prof. Dr. Marko Pantermöller und Prof. Mika Hallila (Warschau) 2016 initiierten Pilotprojekts einer internationalen fennistischen Herbstschule bewilligt CIMO (Finnland) den Förderantrag für eine Herbstschulserie in Greifswald (2017), Prag (2018) und Warschau (2019) mit der Option einer Fortführung in Köln (2020). Der Förderumfang beträgt ca. 25.000 Euro.
08.12. Isländischlektor Dr. Hartmut Mittelstädt hielt auf einem vom International Office der Universität veranstalteten "Nordischen Länderabend" ein Vortrag über "Weihnachten auf Island".
07.12. Die erste Ausgabe der Fachzeitschrift "Nordisk Poesi. Tidsskrift for lyrikkforskning" ist erschienen. Prof. Dr. Joachim Schiedermair ist Mitglied des Redaktionsrats.
07.12. Prof. Dr. Andrzej Szubert (Poznań) hält am Lehrstuhl für Skandinavistische Sprachwissenschaft einen Vortrag zum Thema "Sjældnere orddannelseskonstruktioner i moderne dansk".
06.-07.12. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt am internationalen Workshop "Die Ostsee als europäischer Erinnerungsraum der Reformation" am Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg Greifswald teil. Er spricht zu dem Thema "Säkularisierung erzählen: Studien zu Anfang und Ende des Säkularisierungsnarrativs in der skandinavischen Literatur 1900/2000".
06.12. Prof. Dr. Marko Pantermöller referiert auf der Vollversammlung der Studierendenschaft zum Problemfeld Anwesenheit in Lehrveranstaltungen. Sodann beschließt die Vollversammlung, die studentische Selbstverwaltung zu verpflichten, mit den Dozierenden in einen Dialog zu treten, um eine Verbesserung der Situation herbeizuführen.
04.12. Dr. Frithjof Strauß und Dr. Hartmut Mittelstädt unternahmen am 2. Adventssonntag mit mehreren Studenten eine Tagesexkursion ins Behnhaus nach Lübeck. Sie besuchten dort die Sonderausstellung "Begegnungen. Deutsche und dänische Malerei 1860 bis 1960", die in Zusammenarbeit mit dem Fuglsang Kunstmuseum konzipiert wurde. Zugleich informierten sie sich über Joseph Christian Lillie, den ehemaligen Kgl. Hofdekorateur in Kopenhagen, der ab 1802 u.a. als Privatarchitekt, Stadtbaumeister und Zeichenlehrer in Lübeck tätig war. Der Tag klang mit einem Besuch des Weihnachtsmarktes der Hansestadt aus.
02.12. Prof. Dr. Marko Pantermöller, Yvonne Bindrim, M.A., Liina Lutsepp, M.A., Kari Hiltula, FL, und Praktikantin Iiris Vesala nehmen an der finnischen Botschaft in Berlin an einem Empfang anlässlich des 99. Unabhängigkeitstages teil.
30.11. Übersetzer, Autor und Kulturvermittler Stefan Moster hält am Lehrstuhl für Fennistik einen öffentlichen Gastvortrag zu dem Thema Wie finnische Bücher den Weg nach Deutschland finden .
18.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller nimmt an der Sitzung des Beirates des Finnland-Instituts in Deutschland in Berlin teil.
17.11.-20.11. Dr. Frithjof Strauß besucht auf Einladung des Norwegischen Dachverbandes für Folkemusik und Folkedans FolkOrg und Music Norway des Folkelarm Festival in Oslo und nimmt in diesem Rahmen an Seminaren teil.
17.-18.11. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt an der internationalen Tagung "Trauma Fiction in Contemporary Culture" an Universitetet i Agder (Kristiansand/Norwegen) teil.
17.11. Prof. Dr. Christer Lindqvist hielt an der Universität Wien einen Gastvortrag zum Thema "J. H. O. Djurhuus. Sprach- und Literaturwissenschaftliches zu einem färöischen Dichter".
14.11. Prof. Dr. Dr. h.c. Cornelius Hasselblatt (Groningen) hält im Institut für Fennistik und Skandinavistik einen öffentlichen Gastvortrag zu dem Thema Kalevipoeg. Das estnische Epos und die Entwicklung des Estnischen als Kultursprache.
10.-12.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller organisiert die 17. Internationale Autorentagung "Junge Literatur in Europa", an der 16 Autoren aus acht Ländern sowie Literaturwissenschaftler, Übersetzer und Verlagslektoren teilnehmen und er moderiert das Autorengespräch mit Anna Maria Mäki, deren Werke in studentischer Übersetzung präsentiert werden.
10.11. Drittes Treffen des Panels "Nordic and Comparative Literature" in Oslo. Prof. Dr. Joachim Schiedermair ist einer von sieben Wissenschaftler/-innen, die der Norwegian Research Council beauftragt hat, die gesamte Literaturwissenschaft an Norwegischen Universitäten und Hochschulen zu begutachten. Die Begutachtung ist Teil einer Evaluierung der gesamten norwegischen Geistes- und Sozialwissenschaften.
05.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller hält die Begrüßungsrede auf der Absolventenfeier 2015/16 der Philosophischen Fakultät.
03.11. Yvonne Bindrim, M.A. stellt auf der Abschlusskonferenz des Projekts InterStudies ihr Konzept zur zielgruppenspezifischen Studienorientierung für sog. Kleine Fächer am Beispiel der Greifswalder Fennistik vor.
29.10. Lea Baumgarten, M.A. hält am Institut für Skandinavistik der Goethe-Universität Frankfurt einen Vortrag zur isländischen Tristrams saga.
27.10. Auf einer Informationsveranstaltung des DFG-Projekts Der soziale Status von Sprachen in Finnland und Litauen informieren Prof. Dr. Marko Pantermöller und MA Yvonne Bindrim in Brüssel Akteure der europäischen Sprachenpolitik über erste zentrale Ergebnisse des Forschungsprojekts. [Impressionen von der Veranstaltung]
26.10. Lektor Jens Rasmussen hält den Vortrag "Grønland - før og nu" am Institut für Fennistik und Skandinavistik
20.10. Prof. Dr. Marko Pantermöller hält die Eröffnungsvorlesung der Familien-Universität des Wintersemesters 16/17 mit dem Titel "Der Wortschatz als Spiegel der Geschichte".
15.10. Berit Glanz nimmt an der Redaktionskonferenz von "NORDEUROPAforum. Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur" in Berlin teil.
04.-08.10. Prof. Dr. Mika Hallila (Warschau) und Prof. Dr. Marko Pantermöller führen die erste auslandsfennistische Herbstschule in Warschau durch, an der Masterstudierende, Promovendinnen und Lehrende beider Universitäten teilnahmen. Prof. Dr. Marko Pantermöller hielt zwei vierstündige Vorlesungen zu den Themen „Ulkomaisen fennistiikan tutkimusalan historiallisista kulmakivistä nykytilanteeseen“ und „"Puhdaskielisyys - ikuinen hyve vai myöhäissyntyinen myytti suomen kielen historiassa". FL Kari Hiltula hielt einen vierstündige Vorlesung zu dem Thema „Erilainen kieli - erilainen kuvaus: suomen kielen ominaisuudet yleisen kieliopillisen kuvauskäsitteistön valossa“.
31.08. Dr. Frithjof Strauß beendet seine Jahre vierjährige Assistenzzeit am Institut für Skandinavistik an der Adam-Mickiewicz-Universität Poznan, wo er in Skandinavischen Literaturen unterrichtet.
30.09.-01.10. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt an der internationalen Tagung "Lagerlöf in Germany" an der Humboldt-Universität Berlin teil. Er spricht zum Thema "Selma Lagerlöf als Autorin des Modernisierungsprozesses".
20.-22.09. Gemeinsam mit Dr. Alexander Drost (Greifswald), Prof. Olga Sasunkevich (Vilnius), Prof. Barbara Törnquist-Plewa veranstaltet Prof. Dr. Joachim Schiedermair die internationale und interdisziplinäre Tagung "The Collapse of Memory - Memory of Collaps. Remembering the Past, Re-Constructing the Future in Periods of Crisis" an der Universität Lund. Prof. Dr. Joachim Schiedermair führt in die Thematik ein.
07.-08.09. Zweites Treffen des Panels "Nordic and Comperative Literature" in Oslo. Prof. Dr. Joachim Schiedermair ist einer von sieben Wissenschaftler/-innen, die der Norwegian Research Council beauftragt hat, die gesamte Literaturwissenschaft an Norwegischen Universitäten und Hochschulen zu begutachten. Die Begutachtung ist Teil einer Evaluierung der gesamten norwegischen Geistes- und Sozialwissenschaften.
09.-13.08. Die International Association of Scandinavian Studies veranstaltet ihre 31. Tagung zum Thema "Transit Norden och Europa" an der University of Groningen (Niederlande). Prof. Dr. Joachim Schiedermair ist Vorstandsmitglied der IASS.
02.-03.08. Prof. Dr. Marko Pantermöller nimmt an an den CIMO-Fortbildungstagen für Lehrende der finnischen Sprache und Kultur an der Universität Turku teil.
01.08. Prof. Dr. Joachim Schiedermair wird Co-Herausgeber der Reihe Nordica von Rombach Wissenschaft. Bisher hat Prof. Annegret Heitmann (LMU München) die Reihe alleine herausgegeben.
12.07. Prof. Dr. Steffen Höder (Kiel) hält am Lehrstuhl für Skandinavistische Sprachwissenschaft einen Vortrag zum Thema "Sprach- und Dialektkontakt in der deutsch-dänischen Kontaktzone".
09.-10.07. Das Institut für Fennistik und Skandinavistik präsentiert sich auf dem Mecklenburg-Vorpommern-Tag in Güstrow. [zum Beitrag]
07.07. Prof. Dr. Joachim Schiedermair trägt zur Ringvorlesung "Geschichte des skandinavischen Romans in Einzelbeispielen" am Skandinavischen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Er spricht zum Thema "Cross-dressing und transvestisches Erzählen. Thomasine Gyllembourgs Novellen."
03.-07.08. Dr. Frithjof Strauß besucht auf Einladung das Ystad Sweden Jazz Festival und führt mit dort auftretenden Künstlern Interviews zur Musikgeschichte durch.
02.-10.07. Dr. Frithjof Strauß besucht das Copenhagen Jazz Festival.
25.06. Die ungarische Gastwissenschaftlerin Regina Bűdi von der finnischen Universität Turku weilt zu einem einwöchigen Forschungsaufenthalt am Lehrstuhl für Fennistik. Im Fokus ihres Interesses stehen die wertvollen Bestände alter Fennica an der Universitätsbibliothek. [zum Beitrag]
10.06. Prof. Dr. Marko Pantermöller moderiert einen Runden Tisch zum Thema "Anwesenheit in Lehrveranstaltungen", an dem zahlreiche Lehrende und Studierende der Philosophischen Fakultät teilnahmen.
09.06. Gemeinsam mit der norwegischen Autorin Liv Heløe erhält Berit Glanz als Übersetzerin des Stückes "meet me" den zweiten Preis des Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg.
09.06. Prof. Dr. Marko Pantermöller besucht auf Einladung der scheidenden Botschafterin I.E. Dr. Kaja Tael die estnische Botschaft in Berlin. Trotz des Abschieds stand der Abend ausschließlich im Zeichen von Zukunftsplänen. Das nächste große Etappenziel ist die erste Schirmherrschaft Estlands über das Festival Nordischer Klang 2018, dem hundertsten Jahr seit der Ausrufung einer selbständigen Republik Estland. Die Diplomatin zeigte sich sehr dankbar für die kontinuierliche Estnischausbildung an der Universität Greifswald. [zum Beitrag]
27.-28.05. Isländischlektor Dr. Hartmut Mittelstädt nimmt vom 27.28.05. an der Tagung der Isländischlektoren in München teil. Er gibt einen Tätigkeitsbericht über das akademische Jahr 2015-16, tauscht sich mit seinen Kollegen aus elf Ländern über die Vermittlung der isländischen Sprache und Landeskunde aus und hält einen Vortrag "Zur Bildung des Superlativs im Isländischen und Deutschen".
26.-27.05. Erstes Treffen des Panels "Nordic and Comparative Literature" in Oslo. Prof. Dr. Joachim Schiedermair ist einer von sieben Wissenschaftler/-innen, die der Norwegian Research Council beauftragt hat, die gesamte Literaturwissenschaft an Norwegischen Universitäten und Hochschulen zu begutachten. Die Begutachtung ist teil einer Evaluierung der gesamten norwegischen Geistes- und Sozialwissenschaften.
23.-31.05. Dr. Tuulikki Kurki vom Karelischen Forschungsinstitut der Universität Ostfinnlands (Campus Joensuu) hält ein 25stündiges Seminar zum Thema "Contemporary Finnish Literature and Basics of Narratology". Die vollfinanzierte Gastdozentur wurde über den finnischen Austauschsdienst CIMO eingeworben. [zum Beitrag]
16.-20.05. Thekla Musäus, M.A. weilt zu einem Forschungsaufenthalt an der Universität Helsinki.
15.05. Dr. Mikko Bentlin hält einen Vortrag zum Thema "What do Germanic loanwords in Finnish tell us about the development of Germanic?" im Rahmen der Konfrenz "Interrogating the Germanic" an der University of York.
15.-21.05. Lektor Jens Rasmussen führt in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jens Olesen eine Exkursion mit 22 Teilnehmer nach Bornholm durch. Das Thema ist Geschichte Bornholms mit Schwerpunkt Mittelalter.
13.05. Das Schwedischlektorat läd zu einem Gespräch mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Mårten Melin ein, der 2016 für mehrere Preise nominiert ist und dessen zweiter Roman auf Deutsch im März erschienen war. Dr. Birgit Hoffmann moderierte und dolmetschte.
09.05. Dr. Anita Sauckel (University of Icland) veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Neuere Skandinavische Literaturen das internationale Symposium "Kleidung - Verkleidung - Mode / Clothing: Fashion or Disguise" mit Gästen von der Carleton University (Canada), der University of Iceland (Island), der NTNU (Norwegen) und der LMU (Deutschland).
08.05. Dr. Frithjof Strauß hält einen Vortrag zum Thema "Fritiof und Carmencita. Evert Taubes Tango-Abenteuer zwischen Schweden und Argentinien" im Rahmen des Festivals Nordischer Klang.
06.05. Die finnische Botschafterin I.E. Ritva Koukku-Ronde besucht die Greifswalder Fennistik und informiert sich im Gespräch mit Lehrenden und Studierenden über die intensive Arbeit des Instituts auf dem Gebiet der finnischen Sprache, Literatur und Kultur. [zum Beitrag]
06.-14.05. 25. Nordischer Klang mit vielen Konzerten, Lesungen und Ausstellungen. [zum Programm]
27.04. Prof. Dr. Marko Pantermöller wird auf Vorschlag der Studierendenschaft zum Studiendekan der Philosophischen Fakultät gewählt.
26.04. Thekla Musäus, M.A. hält auf Einladung des Instituts für Finnougristik/Uralistik der LMU München zwei Vorträge zu den Themen "Die Verwendung karelischer Dialekte in finnischsprachiger Literatur Kareliens im 20. und 21. Jahrhundert" und "Sprachgebrauch in der karelischen Literatur des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart".
12.04.-28.07. Lea Baumgarten, M.A. leitet das Proseminar "Historische Sprachstufen des Skandinavischen" am Institut für Nordische Philologie / Skandinavistik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
07.04.-09.04. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt an der internationalen Tagung "Deutsch-Dänische Kriege. Historische Konflikte und nationale Identitäten" an der Universität Kopenhagen teil. Er spricht zum Thema "Krieg als (TV-)Drama. Ole Bornedals 1864 und der Kampf um die Peripetie".
04.04. Prof. Dr. Joachim Schiedermair hält den Semestereröffnungsvortrag an der Theologischen Fakultät der Universität Greifswald zum Thema "Säkularisierung als Narrativ. Warum Verweltlichung ein Gegenstand der Literaturwissenschaft ist/sein sollte."
21.-23.03. M.A. Tarja Soutolahti reist zu einem ERASMUS-Lehraufenthalt an der Adam-Mickiewicz-Universität, Poznan und hält eine 8-stündige Vorlesungsreihe auf Finnisch und Schwedisch zum Thema "Schwedenfinnen" ab.
15.03. Dr. Mikko Bentlin wirbt bei der Stiftung Suomen Kulttuurirahasto erfolgreich Mittel für die 2. Phase des Forschungsprojekts "Alte schwedische Lehnwörter in der finnischen Sprache" ein. [zum Beitrag]
29.02.-01.03. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt als externer Gutachter an der Begehung im Akkreditierungsverfahren Paket Kulturwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster teil.
Februar Startschuss des von Prof. Dr. Marko Pantermöller und Matthias Hans-Peter Friedrich, B.A., im Rahmen des BMBF-geförderten interstudies-Projekts erfolgreich beantragten interdisziplinären Übersetzungsprojekts, in dessen Rahmen Teil V der Serie Neue Nordische Novellen herausgegeben wird. [zur Fb-Seite des Projekts]
02.02. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt als zweiter Gutachter im Promotionsverfahren von Susanne Bär an der Disputation teil. Frau Bär wurde mit der Dissertationsschrift "´Saa rart og øde, et forlatt Landskap.´ Umwelt und Natur in Nordlandromanen Knut Hamsuns" an der LMU München promoviert.
01.02. Prof. Dr. Joachim Schiedermair hält am Institut für Nordische Philologie der LMU München den Vortrag "Tourismus semiotisch und Tourismus anthropologisch. Zu zwei Weisen, den Vergnügungsreisenden kulturwissenschaftlich zu fassen, anhand von zwei schwedischen Beispielen". Anschließend nimmt er an einer Forschungsdiskussion zu Bild-Text-Interaktion im Medium Comic teil.
01.02. Prof. Dr. Marko Pantermöller wird von Bildungsstaatsekretär Schröder zum Professor auf Lebenszeit ernannt. [zum Beitrag]

Aktivitäten des Instituts für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2015

18.-22.12. Prof. Marko Pantermöller weilte zu einem Gastlehraufenthalt an der Uniwersytet Warszawski und vereinbarte einen Kooperationsvertrag, der u.a. ein Ausrichtung einer internationalen Herbstschule beinhaltet.
17.12. Prof. Marko Pantermöller hielt bei den Mittagsgesprächen des interstudies-Projekts ein Impulsreferat zum Thema Portfolioprüfungen.
02.12. Natalia Kołaczek, M.A., hielt einen Gastvortrag im Rahmen des Erasmus-Austauschprogramms mit der Adam-Mickiewicz-Universität Posen: "Bestämd eller obestämd? Indirekta anaforer i svenskstuderandes inlärarspråk".
02.12. Dr. Witosław Awedyk hielt einen Gastvortrag im Rahmen des Erasmus-Austauschprogramms mit der Adam-Mickiewicz-Universität Posen: "Engelske lånord i norsk og polsk".
15.11. Dr. Birgit Hoffmann, Dr. Frithjof Strauß und Dr. Hartmut Mittelstädt unternahmen mit mehreren Studenten eine Tagesexkursion nach Bad Doberan und Rostock. Nach einer Führung durch das Doberaner Münster, zu dessen wertvoller Ausstattung u.a. die Grabplastik der dänischen Königin Margarete Sambiria aus dem 13. Jh. gehört, standen zwei Ausstellungen in der Rostocker Kunsthalle auf dem Programm: zum einen "Mächtig gewaltig. Die Olsenbande im Museum", zum anderen "1965/2015 - Die Biennale der Ostseeländer".
13.11. Prof. Marko Pantermöller nahm an der Sitzung des Beirats des Finnland-Instituts in Deutschland in Berlin teil und berichtete über die Lage der Fennistik und Finnougristik im deutschsprachigen Raum.
09.11.-11.11. Im Rahmen der lebendigen Erasmuskooperation mit der Universität Turku hielt Dr. Paula Sjöblom eine Einführung in die finnische Namensforschung.
05.11.-07.11. Prof. Marko Pantermöller organisierte die 16. Internationale Autorentagung "Junge Literatur in Europa", an der 15 Autoren sowie Literaturwissenschaftler, Übersetzer und Verlagslektoren teilnahmen. [zum Filmbeitrag]
04.-08.11. Dr. Hartmut Mittelstädt und zehn Studenten vom Projekt Baltic Cultures nahmen an den 57. Nordischen Filmtagen in Lübeck teil. Sie besuchten dabei ein zweitägiges Film-Kolloquium zum Thema Nordlandreisen und sahen zahlreiche neue Spiel- und Dokumentarfilme aus Nordeuropa und dem Baltikum, darunter den Gewinner des Publikumpreises des Festivals, den isländischen Film "Fúsi" ("Virgin Mountain").
26.-29.10. Dr. Mikko Bentlin ist zu einem Erasmus+-Lehraufenthalt an der Universität Turku und hält eine 8-stündige Vorlesungsreihe zum Thema "Die Lehnwörter des Finnischen".
23.-24.10. Dr. Mikko Bentlin nimmt am Symposium "Languages in the Lutheran Reformation" an der Universität Turku teil und hält einen Vortrag: "Traces of Low German influence in the Finnish texts of Mikael Agricola?"
05.-09.10. Kari Hiltula FL ist zu einem ERASMUS-Lehraufenthalt an der Universität Helsinki und hält eine 10-stündige Vorlesungsreihe zum Thema "Zur Syntax und Semantik der finnischen Kasus".
30.09.-03.10. MA Tarja Soutolahti und Prof. Marko Pantermöller nehmen an der Jahreskonferenz der Finnischlehrenden im deutschsprachigen Raum (SuoSa) teil, die in Verbindung mit der Arbeitstagung der deutschsprachigen Skandinavistik in Köln durchgeführt wurde.
29.09.-01.10. Prof. Dr. Christer Lindqvist nimmt an der 22. Arbeitstagung der Skandinavistik in Köln teil und hält einen Vortrag: "Danismer i den första färöiska romanen: Bábelstornið av Regin í Líð (Rasmus Rasmussen)".
18.-19.09. Dr. Mikko Bentlin nimmt am Symposium "Europa der Sprachen/Languages of Europe 1365" in Wien (aus Anlass des 650-jährigen Jubiläums der Universität Wien)teil und hält einen Vortrag "Nordöstlicher Ostseeraum im 14. Jahrhundert: Niederdeutsch-ostseefinnische Kontakte".
25.08.-25.09 Dr. Anita Sauckel ist zu einem Gastforscheraufenthalt an der Stofnun Árna Magnússonar í íslenskum fræðum in Reyjkjavík.
17.08.-21.08. Die Greifswalder Fennistik ist mit 5 Forschern (Bentlin, Bindrim, Hiltula, Musäus, Pantermöller) incl. Vorträgen auf dem 12. Internationalen Finnougristenkongress (CIFU12) in Oulu vertreten. [Impressionen]
12.08.-14.08. Prof. Marko Pantermöller nimmt in Helsinki an den von CIMO organisierten Schulungstagen für Finnischlehrende im Ausland teil.
11.08. Dr. Anita Sauckel hält einen Votrag auf der Saga Conerence mit dem Titel "Zur Figur des Dritten in den Isländersagas".
09.08-15.08. Dr. Anita Sauckel nimmt an der Sixteenth International Saga Conference in Zürich mit einem eigenen Vortrag teil.
27.07. - 31.07 Lektor Jens Rasmussen nimmt in der durch das dänische Wissenschaftminsterium geplanten Lektorkonferenz teil.
11.07. Dr. Anita Sauckel hat im Rahmen des Altskandinavistischen Oberseminars der LMU München den Vortrag "Trickster, Vermittler, Krisengestalten? Figuren des Dritten in der Sagaliteratur" gehalten.
03.07. Dr. Anita Sauckel (Organisation und Durchführung mit Dr. Christine Magin): Studientag des Greifswalder Mittelalterzentrums nach Rügen (Bergen und Kap Arkona).
26.06 Dr. Andrea Susanne Opielka hielt einen Gastvortrag: "Der färöische Tanz. Form, Ursprung, heutige Tradition". Anschließend fand ein Tanzworkshop statt.
23.06. Anlässlich der Verabschiedung der finnischen Botschafterin sowie des schwedischen und dänischen Botschafters in Berlin überbringt Prof. Dr. Marko Pantermöller die herzlichsten Dankesgrüße der Universität Greifswald und des Nordischen Klangs.
17.06. Prof. Dr. Marko Pantermöller nimmt an der Universität Turku (Finnland) als Gutachter an einem Promotionsverfahren im Fach Finnisch-ugrische Sprachwissenschaft teil.
11.06. Dr. Hartmut Mittelstädt moderierte auf Einladung des Literaturhauses Leipzig eine öffentliche Lesung mit dem Autor Jón Gnarr - einem ehemaligen Punker und Anarchisten ohne Schulabschluss, Taxifahrer, Stand-Up-Comedian, Schauspieler und von 2010 bis 2014 Bürgermeister der isländischen Hauptstadt Reykjavík -, der seine Autobiographie "Indianer und Pirat. Kindheit eines begabten Störenfrieds" (Tropen Verlag 2015) vorstellte.
08. - 17.06. Dr. Heidi Vaarala (Universität Jyväskylä) weil zu einer 25-stündigen Gastdozentur zur finnischen Kurzprosa am Institut für Fennistik und Skandinavistik. Der Lehraufenthalt wurde von CIMO finanziert.
26.-31.05. Dr. Hartmut Mittelstädt nimmt an der alljährlichen stattfindenen Tagung der Isländischlektoren teil und besucht eine Fachkonferenz zur Vermittlung des Isländischen als Fremdsprache.
26.05.-28.05. Dr. Anita Sauckel hat im Rahmen ihres Seminars "Berserker, Zauberer, Trickster. Störenfriede in der altnordischen Literatur" eine Exkursion nach Haithabu unternommen. Die Exkursion wurde durch das Projekt InterStudies gefördert.
23.05. Prof. Dr. Marko Pantermöller nimmt im Rahmen des Staatsbesuchs estnischen Präsidenten Tuomas Ilves auf Einladung der Botschaft an einem Empfang zu Ehren von Bundespräsident Joachim Gauck im Berliner Konzerthaus teil.
22.-26.03. Dr. Hartmut Mittelstädt unternahm mit 9 Teilnehmern eine Studienfahrt in die dänische Hauptstadt "Auf den Spuren von Isländern in Kopenhagen". Besucht wurden neben zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten die Arnamagneanische Sammlung an der Universität Kopenhagen, das Wohnhaus von Jóm Sigurðsson sowie das Wikingerschiffsmuseum und der Dom in Roskilde. Im Vorfeld hatten sich die Teilnehmer und weitere interessierte Gäste am 20.03. zu einem ganztägigen Symposium im Institut getroffen, bei dem Referate zum Exkursionsthema gehalten wurden. Ein Kurztrip führte dabei auch in die Kirche des Greifswalder Ortsteils Wieck, wo sich der Abguss einer berühmten Figur des Bildhauers Bertel Thorvaldsen befindet. Den Abschluss bildete bei schönem Frühlingswetter die erste Grillparty des Jahres.
10.-15.03. Jens Rasmussen, M.A. nimmt an der Tagung Peryferia Skandynawii in Poznan, Polen teil.
20.–21.02. Laura Zieseler nimmt an der 10. Doktorandentagung der Skandinavistik (Universität zu Köln, Institut für Skandinavistik/Fennistik) teil und hält einen Vortrag zum Thema "Zur Phonosemantik der skandinavischen Sprachen".
19.02. Prof. Dr. Joachim Schiedermair hält im Rahmen der Internationalen Fachtagung "Zwischen Aufklärung und Moderne. Erweckungsbewegungen als historiographische Herausforderung" in Greifswald einen Vortrag zum Thema "Erweckung säkularisiert. Zur literarischen Anthropologie der Erweckungsbewegungen."
17.02. Dr. Anita Sauckel hält an der Miðaldastofa Háskóla Íslands einen Vortrag "þar skal ek samtengja með Nóreg ok Ísland" Hreiðarr heimski - a Figure of the Third?
12.–13.02. Prof. Dr. Marko Pantermöller und M.A. Yvonne Bindrim nehmen an der Universität Vaasa am XXXV. VAKKI SYMPOSIUM „Borders under Negotiation“ teil und halten die Vorträge "Rajan saavuttamista ja ylittämistä ilmaisevat konstruktiot muutoksessa" (MP) und "Kaksi lähestymistapaa – kaksi (arvo-)maailmaa? Suoranaisen ja epäsuoranaisen metodin työnjaosta" (YB).
03.02.-03.04. Dr. Anita Sauckel hält sich als Gastforscherin an der Stofnun Árnar Magnússonar in Reykjavík auf.
21.01. Prof. Dr. Dominika Skrzypek hält einen Gastvortrag an der Universität Greifswald, Institut für Fennistik und Skandinavistik im Rahmen des Erasmus-Austauschprogramms mit der Adam-Mickiewicz-Universität Posen: "Grammatikalisering av obestämd artikel i svenskan".
14.01. Laura Zieseler hält einen Gastvortrag an der Adam-Mickiewicz-Universität Posen, Institut für Skandinavistik im Rahmen des Erasmus-Austauschprogramms: "Kodeveksling og importord i færøysk nettkommunikasjon".
05.-08.01. Dr. Yrjö Lauranto (Universität Helsinki) hält im Rahmen eines Erasmus-Dozentenaustauschs Vorlesungen zu Direktiva im Finnischen.

Aktivitäten des Instituts für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2014

15.12. Dr. Anita Sauckel Moderation des Vortrags von PD Dr. Alexandra Pesch (ZBSA Schleswig): "Vergessene Könige des Nordens. Das Zeugnis archäologischer Funde" im Rahmen der Vorlesungsreihe "Personen - Kult. Prominenz im Mittelalter" des Greifswalder Mittelalterzentrums.
10.12. Dr. Anita Sauckel hielt einen Vortrag "Altnordische Sozialstrukturen im Spiegel der Kleidung" am Institut für Nordische Geschichte der Universität Greifswald im Rahmen des Kolloquiums "Neue Forschungen und Literatur zur Nordischen Geschichte".
08.12 Dr. Joanna Cymbrykiewicz (Poznan) hielt einen Gastvortrag an der Universität Greifswald, Institut für Fennistik und Skandinavistik im Rahmen des Erasmus-Austauschprogramms mit der Adam-Mickiewicz-Universität Posen: "Dansk-norske litanier og kryptolitanier. Fænomenets beskrivelse og omfang fra middelalderen til 1700-tallet".
05.12. Prof. Marko Pantermöller, Dr. Mikko Bentlin, Thekla Musäus M.A. und Tarja Soutolahti M.A. nehmen in der Finnischen Botschaft an einem Empfang anläßlich des 97. Unabhängigkeitstages der Republik Finnland teil.
04.12. Informationsveranstaltung des Finnland-Instituts Berlin in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Fennistik und dem Akademischen Auslandsamt der EMAU Greifswald „Studium und Praktikum in Finnland“.
27.-28.11 Prof. Joachim Schiedermairnimmt an der Tove Jansson Centennial Conference an der Universität Stockholm teil und hält einen Vortrag mit dem Titel "The Jansson who believed in Disasters. The Desire for Catastrophes in Tove Janssons Moomin World".
26.11. Berit Glanz stellt im Rahmen der "Mittagsgespräche - Wie kommt die Forschung in die Lehre" das interStudies-Projekt "Digitales Publizieren / Baltic Cultures" vor.
17.-20.11. Yvonne Bindrim M.A. und Thekla Musäus M.A. nehmen an einem mehrtägigen durch CIMO finanzierten Forschungsworkshop in Helsinki teil.
14.11. Das Finnland-Institut in Berlin feierte seinen 20. Geburtstag. Prof. Marko Pantermöller dankte auf einem Empfang im Namen aller Finnischlernenden und- lehrenden des deutschsprachigen Raums für die hervorrangende Zusammenarbeit.
14.11. Prof. Marko Pantermöller nahm an der Sitzung des Beirats des Finnland-Instituts in Deutschland in Berlin teil und berichtete über die Lage der Fennistik und Finnougristik im Deutschsprachigen Raum.
09.11. Anlässlich des Regionalpartnerschaftstreffens informierte Prof. Marko Pantermöller Vertreter der Region Südwestfinnland und des Landes MV in der Schweriner Staatskanzlei über die Greifswalder Fennistik und deren Forschungskooperationen mit der Universität Turku. Das Interesse an den aktuellen Forschungsthemen war ausgesprochen groß.
05.-07.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller organisierte die 15. Internationale Autorentagung "Junge Literatur in Europa" an der 14 Autoren sowie Literaturwissenschaftler, Übersetzer und Verlagslektoren teilnahmen.
31.10.-01.11. Berit Glanz und einige Studierende der Greifswalder Skandinavistik nehmen an der filmwissenschaftlichen Tagung "Lübeck Film Studies Colloquium" im Rahmen der Nordischen Filmtage teil.
29.10.-01.11. Eine Studierendengruppe der Skandinavistik nimmt unter der Leitung von Berit Glanz an den Nordischen Filmtagen in Lübeck teil.
20.-29.10. Doktorandin Yvonne Bindrim M.A. absolviert den nächsten Teil ihrer Forschung für das DFG-Projekt zu Spracheinstellungen in Finnland.
19.-22.10 Berit Glanz und Katja Will halten beide einen Vortrag im Rahmen der Jahrestagung des IRTG Baltic Borderlands mit dem Thema "Bordering the Monster" ´Creative Destruction´and De- and Re-Bordering of Established Structures/Borders" in Umeå.
07.10. Dr. Anita Sauckel hielt einen Vortrag am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald: "Sagnaskemmtan. Dimensionen einer Literarisierung von Rede aus skandinavistischer Perspektive" im Rahmen der interdisziplinären Tagung "Stimme und Performanz in der mittelalterlichen Literatur".
10.10. Prof. Marko Pantermöller moderiert auf der Frankfurter Buchmesse ein Podium zur Sprache und Kultur des Ehrengastlandes Finnland.
28.9.-2.10. Prof. Marko Pantermöller ist zu einem ERASMUS-Lehraufenthalt an der Universität Turku und hält eine 8-stündige Vorlesungsreihe.
25.-26.09. Berit Glanz stellt auf der internationalen Bremer Tagung "Teaching is Touching the Future" das vom BMBF finanzierte interStudies-Projekt "Digitales Publizieren / Baltic Cultures" vor.
25.-26.09. Yvonne Bindrim M.A. präsentiert an der Universität Bremen auf der Konferenz "Teaching is Touching the Future" zur Hochschulpädagogik das studentische Übersetzungs- und Illustrationsprojekt "Neue Nordische Novellen IV".
14.-19.09. Prof. Marko Pantermöller ist zu einem ERASMUS-Lehraufenthalt an der Universität Helsinki und hält eine 8-stündige Vorlesungsreihe.
15.09. Prof. Marko Pantermöller wird für eine weitere Amtszeit zum Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Finnland-Instituts in Deutschland bestellt.
12.-14.09. Thekla Musäus M.A. nimmt an einer Tagung zur Kultur und Bildung Finnlands, die in Kooperation mit dem Finnland-Institut, der Frankfurter Buchmesse und der Finnischen Botschaft in Hofgeismar organisiert wurde, mit einem Vortrag zu den neueren Literaturen Finnlands teil.
25.08.-05.09. Dr. Anita Sauckel ist zu einem Forschungsaufenthalt an der Stofnun Árnar Magnússonar in Reykjavík.
08.08. Prof. Marko Pantermöller nimmt in Helsinki eine größere Bücherspende von der finnischen Literaturgesellschaft für die Greifswalder Fennistik in Empfang.
08.08. Prof. Joachim Schiedermair wird in den Vorstand der International Association of Scandinavian Studies gewählt.
07.08. Prof. Joachim Schiedermair hielt als keynote speaker auf der 30. Studienkonferenz der International Association of Scandinavian Studies "Litteratur inter artes" an der Universitetet i Agder (Norwegen) einen Vortrag mit dem Titel "Bilde mot tekst".
05.-07.08. Prof. Marko Pantermöller nimmt an dem am Universitätszentrum Lahti durchgeführten Studientagen des Finnischen Zentrums für internationale Mobilität teil und gibt in diesem Zusammenhang ein Interview [finnisch] für die größte finnische Tageszeitung „Helsingin Sanomat“. Darüber hinaus informiert der finnische akademische Austauschdienst CIMO in einem Beitrag ausführlich über die Greifswalder Fennistik.
05.08.-18.08. Prof. Joachim Schiedermair verbringt einen Forschungsaufenthalt an der Universitetet i Agder (Norwegen), der durch das Gjesteforsker-Stipendium der Universität in Höhe von 24.500 Norwegischen Kronen (ca. 3000 €) finanziert wurde.
28.07. - 01.08. Lektor Jens Rasmussen nimmt in der durch das dänische Wissenschaftminsterium geplanten Lektorkonferenz teil.
09.07. Dr. Anita Sauckel hielt einen Vortrag an der Universität Greifswald im Rahmen des mediävistischen Kolloquiums "Materielle Kultur des Mittelalters". ("Tricksterfiguren in der altnordischen Literatur").
27.06. Durchführung des Studientags des Mittelalterzentrums der Universität Greifwald "Auf den Spuren des Mittelalters an der Peene. Die Kirche St. Marien in Anklam und die Wikinger-Siedlung in Menzlin" mit Dr. Anita Sauckel, Dr. Christine Magin, Prof. Dr. Gerhard Weilandt und Dr. Tilo Schöfbeck.
10.-19.06. Unter der fachlichen und organisatorischen Leitung von Dr. Hartmut Mittelstädt fand eine Island-Exkursion mit 12 Skandinavistikstudenten statt; auf dem Programm standen der Besuch mehrerer Ausstellungen, Museen und wissenschaftlicher Einrichtungen sowie die Besichtigung zahlreicher historischer Stätten und Perlen der isländischen Natur im Süden und Südwesten der Insel.
04.06. Dr. Anita Sauckel hielt einen Vortrag an der Georg-August-Universität Göttingen "Von unberechenbarem Wesen? Der literarische Trickster in den Isländersagas".
03.06. Die Skandinavistin Elisabeth Oxfeldt von der Universität Oslo hält im Rahmen des IRTG Baltic Borderlands einen Vortrag zum Thema: "Borderlands in Scandinavian Post-1989 Narratives of Guilt and Privilege".
30.05.-01.06. Dr. Hartmut Mittelstädtnahm an der Jahrestagung der Isländischlektoren in Kiel teil.
22.-23.05.
Dänisch-DeutschesÜbersetzungsseminar an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. "Literarisches Übersetzen aus dem Dänischen ins Deutsche". Lektor Jens Rasmussen nimmt teil.
20.05. Dr. Anita Sauckel hielt einen Gastvortrag an der Universität Tübingen, Abteilung für Skandinavistik " Von unberechenbarem Wesen?Der literarische Trickster in der altnordischen Sagaliteratur".
19.-23.05. Ilmari Ivaska M.A. ist im Rahmen einer ERASMUS-Kooperation mit der Universität Turku am Institut für Fennistik und Skandinavistik und hält vier Lehrveranstaltungen in denen er in die Nutzungsmöglichkeiten fennistischer elektronischer Korpora einführt.
14./15.05. Frau Dr. Ulrike Richter Vapaatalo (Helsinki) hält im Rahmen einer ERASMUS-Kooperation drei Lehrveranstaltungen zu finnisch-deutschen Sprach- und Kulturbeziehungen.
05.-14.05. Dr. Kimmo Laine (Turku/Oulu) ist im Rahmen einer CIMO-Gastdozentur am Institut für Fennistik und Skandinavistik und hält einen 25-stündigen Kurs zum Thema "Contempory Finnish Cinema".
07.-08.05. Die estnische Botschafterin, Frau Dr. Kaja Tael und Kulturattaché Harry Liivrand besuchen das Institut für Fennistik und Skandinavistik und nehmen u.a. am Sprachpolitischen Informationsforum "Estnische Sprache im Kontext" mit Vorträge von Prof. Dr. Marko Pantermöller und Kadi Raudalainen (Tartu, Estland) teil.
06.05. Das vom BMBF finanzierte interStudies-Projekt und vom Lehrstuhl für Fennistik koordinierte Übesetzungsprojekt "Neue Nordische Novellen" findet mit der Präsentation der dreihundertseitigen illustrierten Anthologie seinen erfolgreichen Abschluss.
05.-06.05. Informationsforum "Film im Norden / Film i Norden" und literaturwissenschaftliches Kolloquium im Krupp-Kolleg zum Thema "Grenzüberschreitungen im Skandinavischen Stummfilm / Border crossings in Scandinavian silent film" mit vielen Gastvorträgen aus dem ganzen Norden und den USA. Das genaue Programm findet sich im unter der Tabelle stehenden Link.
03.05. CIMO-Direktor Samu Seitsalo und Generalsekretärin Marjut Vehkanen besuchen das Institut für Fennistik und Skandinavistik und informieren sich über den Leistungsstand der Greifswalder Fennistik.
02.05. Anlässlich der Eröffnung des Nordischen Klangs besucht die finnische Botschafterin, ihre Exellenz Frau Päivi Luostarinen, die Universität Greifswald.
02.-12.5. 23. Nordischer Klang mit vielen Konzerten, Lesungen und Ausstellungen. Das genaue Programm findet sich in dem unter der Tabelle stellenden Link.
01.05. Lektor Jens Rasmussen nimmt an einer Tagung in Kopenhagen teil anläßlich des 40-jahrigen Jubiläums von Seniorforscher Pia Jarvad an Dansk Sprognævn.
17.03. Prof. Marko Pantermöller erhält eine Förderzusage in Höhe von 130.000 Euro für das DFG-Projekt Der soziale Status von Sprachen in Finnland und Litauen: Eine vergleichende Fallstudie zur Rolle verschiedener Erhebungsmethoden. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit Prof. Stephan Kessler (Baltistik) und schließt Kooperationen mit den Universitäten Vaasa, Joensuu, Helsinki, Vilnius und mit dem Europaparlament ein. Das zweijährige Projekt hat einen Gesamtumfang von 240.000 Euro.
16.-26.03. Prof. Marko Pantermöller ist zu Gesprächen an den Universitäten Helsinki und Turku sowie in der finnisches Zentrale für internationale Mobilität (CIMO) und stellt in diesem Zusammenhang interessierten Turkuer Studiengangsplanern den integrierten Masterstudiengang Sprachliche Vielfalt vor.
12.-13.03. Jens Rasmussen, M.A. nahm an der Tagung Mroczna Skandynawia in Poznan, Polen teil.
03.02.-30.04. Yvonne Bindrim, M.A. befindet sich für einen Forschungsaufenthalt in Vasa/Vaasa, Finnland, um sich mit ExpertInnen angrenzender Forschungsgebiete auszutauschen. In Vasa nahm sie auch am XXXIV. internationalen VAKKI-Symposium teil, das 2014 Jahr zum Thema "Demokratie" veranstaltet wurde, und stellte in einem Kolloquium ihr Dissertationsprojekt vor. Im Rahmen der Recherchearbeit besucht Yvonne Bindrim außerdem Jakobstad, Tornio und Joensuu.
27.02. Dr. Mikko Bentlin hat bei der Stiftung Suomen Kulttuurirahasto für die Erstellung und Veröffentlichung eines Wörterbuchs der schwedischen Lehnwörter im Finnischen die erste Jahresrate (26.000 Euro) eines bis zu dreijährigen Forschungsstipendiums eingeworben.
26.-28.02. Prof. Dr. Marko Pantermöller und Virpi Masonen M.A. nehmen an der Arbeitstagung der Finnischlehrenden des deutschsprachigen Raums an der HU Berlin sowie an der Viadrina teil.
26.02. Prof. Dr. Marko Pantermöller nimmt am Empfang anläßlich des 98. Nationalfeiertags der Republik Estland in der Berliner Botschaft teil.
25.02. Auftaktsveranstaltung des vom BMBF finanzierten interStudies-Projekt und von Berit Glanz koordiniertes Projekts "Digitales Publizieren".
07.02. Dr. Anita Sauckel nahm am interdisziplinären Workshop "Altnordische Tiersymbolik" der Abteilung für Skandinavistik der CAU Kiel und des Zentrums für Baltische und Skandinavische Archäologie der Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen auf Schloß Gottorf teil.
31.01. Prof. Dr. Marko Pantermöller und Prof. Dr. Joachim Schiedermair beantragen zur Förderung der Greifswalder Philologien erfolgreich das interStudies-Projekt Digitales Publizieren, dessen Ausarbeitung unter maßgeblicher Beteiligung von Berit Glanz M.A. erfolgte.
16.01. Öffentliche Vorstellung der neuen integrierten Masterstudiengänge "Kultur - Interkulturalität - Literatur" und "Sprachliche Vielfalt".
16.01. Prof. Dr. Pantermöller und Prof. Dr. Schiedermair stellen auf einer zentralen Informationsveranstaltung die neuen integrierten Masterprogramme Sprachliche Vielfalt/Language Diversity (LaDy) und Kultur-Interkulturalität-Literatur (KIL) vor.
07.01. Dr. Anita Sauckel hat am Infonachmittag des Projekts "Studienkompass" Schüler zum Studium der Skandinavistik beraten.
06./07.01. Prof. Dr. Gerson Klumpp (Tartu/Estland) hält Gastvorlesungen zu Fragen der Grammatikalisierung in den uralischen Sprachen.
Januar 2014 Prof. Schiedermair wird in den Senat der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald gewählt.

Aktivitäten des Instituts für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2013

13.12. Prof. Dr. Marko Pantermöller wird zum Adjunct Professor für Finnische Sprache an der Universität Turku (Finnland) ernannt.
05.12. Prof. Dr. Christer Lindqvist hielt an der Univerisität Wien einen Gastvortrag zum Thema "Lexikalische Prosodie des Schwedischen"
28.-30.11. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt als Greifswalder Vertreter am Philosophischen Fakultätentag an der FernUniversität in Hagen teil.
28.11. Lektor Jens Rasmussen besucht die dänische Botschaft und den dänischen Botschaftrat für Presse und Kultur.
27.-29.11 Aus dem dänischen übersetzen - Seminar für angehende Übersetzer. Nordische Botschaften Berlin und Dansk Kunstråd.
2 Studierende und Lektor Jens Rasmussen nehmen teil.
19.11. Dansk historie- og filmaften. Jens Rasmussen Thema: Christian VII und Struensee
15.-17.11. Zusammen mit Prof. Dr. Antje Wischmann (Tübingen) und Prof. Eva Hættner Aurelius (Lund) organisiert Prof. Dr. Joachim Schiedermair die Tagung „Litteraturens rörlighet 1600-2000“ in Stockholm (Finanzierung und Veranstaltungsort: Kungliga Vitterhets, Historie och Antikvitetsakademien) und hält dort einen Vortrag mit dem Titel „Omvendelsen. Mobilitet og sekularisering i Selma Lagerlöfs Jerusalem“.
11.11. Dr. Anita Sauckel wurde offiziell in das Mentoringprogramm für Postdoktorandinnen und Habilitandinnen der Universität Greifswald aufgenommen.
07.-09.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller organisierte die 14. Internationale Autorentagung "Junge Literatur in Europa" an der 14 Autoren sowie Literaturwissenschaftler, Übersetzer und Verlagslektoren teilnahmen.
06.-08.11. Thekla Musäus hält im Rahmen der internationalen Tagung "Border Code" den Vortrag "Stalinism and panfennism - do their rhetorics about borders have anything in common?"
04.11. Dr. Anita Sauckel hat im Rahmen der Ringvorlesung des Greifswalder Mittelalterzentrums den Vortrag „Á bók þessi lét ek ríta fornar frásagnir. Zur altisländischen Buchkultur" gehalten.
November Berit Glanz wird Mitglied in der Redaktion von „NORDEUROPAforum. Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur“.
28.10. Gastvortrag von Prof. Dr. Beáta Wagner-Nagy (Institut für Finnougristik/Uralistik der Universität Hamburg) zum Thema Feldforschung bei den Samojeden
11.10.-12.10. Thekla Musäus hält den Vortrag "Zwischen Selbstfinnung und eingestampften Restauflagen - Finnland und der deutsche Bücherschrank" im Rahmen des Symposiums "Deutsch-finnisch-deutsche Literaturbeziehungen" an der Universität zu Köln.
30.09.-04.10. ERASMUS-Aufenthalt von Dr. Mikko Bentlin an der Universität Turku, Thema: „Die Lehnwörter des Finnischen“.
24.-27.09. 21. Arbeitstagung der Skandinavistik in Freiburg i. Br.: Vorträge "Keltizismen im Norn (Prof. Christer Lindqvist) und "Code-switching und Entlehnung in computervermittelter Kommunikation. Eine färöisch-englische Fallstudie" (Laura Zieseler).
05.09. Dr. Anita Sauckel hat im Rahmen der Sommerakademie des Zentrums für Mittelalter- und Renaissancestudien der LMU München einen Vortrag zum Thema "Óláfr Haraldsson. Pirat und Nationalheiliger" gehalten.
27.08. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt als Mitglied des IGK Baltic Borderlands an der DFG-Begehung zum Weiterförderungsantrag teil.
August Prof. Dr. Joachim Schiedermair wird Mitglied im Herausgebergremium von „NORDEUROPAforum. Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur“.
06.-08.08. Prof. Dr. Marko Pantermöller und M.A. Virpi Masonen nehmen an den an der Universität Vaasa durchgeführten Studientagen des finnische Zentrums für internationale Mobilität teil.
29.07. - 02.08. Lektor Jens Rasmussen nimmt in der durch das dänische Wissenschaftminsterium geplanten Lektorkonferenz teil.
27.06. Prof. Dr. Marko Pantermöller hielt an der Universität Hamburg einen Vortrag zum Thema "Prinzipienpluralität in der finnischen Sprachplanung des 19. Jahrhunderts" und nahm an der Verabschiedung der finnischen Generalkonsulin Frau Erja Tikka teil.
26.06. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair an der Georg-August-Universität Göttingen: "Weg und Schwelle. Zur Verwendung von Chronotopoi in Tove Janssons Bilderbuch Hur gick det sen?".
14.06. Leitende Mitarbeiter der Schwedischen Literaturgesellschaft in Finnland besuchten die Universität. Prof. Dr. Marko Pantermöller informierte über die finnlandbezogene Lehre am Institut für Fennistik und Skandinavistik.
25.05. Dr. Anita Sauckel hat zusammen mit 20 Studierenden eine Exkursion zum wikingerzeitlichen Handelsplatz Menzlin unternommen.
24.-25.05. Dänisch-Deutsches Übersetzungsseminar an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
Literarisches Übersetzen aus dem Dänischen ins Deutsche - Möglichkeiten und Schwierigkeiten - darüber diskutierten bei diesem zweitägigen Seminar dänische und deutsche Übersetzer, Wissenschaftler und Verlagsmitarbeiter mit den Studierenden und Teilnehmern.
4 Studierende und Lektor Jens Rasmussen aus Greifswald nehmen teil.
10.-11.05. 16. Deutscher Finnougristentag tagt in Greifswald. Prof. Dr. Marko Pantermöller hatte als Sprecher des Deutschen Finnougristentages Fachvertreter aller in Deutschland tätigen Fennisten, Finnougristen, Hungarologen und Uralisten zu gemeinsamen Beratungen in das Institut für Fennistik und Skandinavistik eingeladen.
08. und 10.05. Informationsforum „De andre minoritetert i Norden / Die anderen Minoritäten im Norden“ mit vielen Gastvorträgen aus dem ganzen Norden. Das genaue Programm findet sich im unter der Tabelle stehenden Link.
02.-13.05. 22. Nordischer Klang mit vielen Konzerten, Lesungen und Ausstellungen. Das genaue Programm findet sich im unter der Tabelle stehenden Link.
26.04. Im Rahmen des Übersetzungsprojekts "Neue nordische Novellen" findet unter dem Motto "Forschendes Lernen" und in Regie des Lehrstuhls für Fennistik der erste translationswissenschaftliche Workshop mit ca. 40 Teilnehmern statt.
16.-23.04. Yvonne Bindrim hält sich im Rahmen des Auftakt des Projekts "Zur Rolle verschiedener Methoden bei der Erhebung des sozialen Status von Sprache" zu Feldforschungen in Helsinki auf.
16.-19.04. Prof. Dr. Marko Pantermöller besucht die fennistischen Kooperationspartner an der Universität Poznan und hält eine 6stündige Vorlesungsreihe zur Sprachplanung und Sprachpflege in Finnland.
April Prof. Dr. Joachim Schiedermair wird Mitglied im Internationalen Graduierten Kolleg „Baltic Borderlands Shifting Boundaries of Mind and Culture in the Borderlands of the Baltic Sea Region“; Katja Will, M.A. promoviert im Rahmen des Kollegs zum Thema „Rückkehrszenarien in der skandinavischen Literatur von der Romantik bis zur Gegenwart“
14./15.03. Berit Glanz und Fabian Schwabe hielten die beiden Vorträge "Wer waren die Wikinger?" (1.-4. Klasse) und "Vom Landnehmer Ingolf bis zum Eyjafjallajökull. Geschichte, Sprache, Kultur und Literatur Islands von den Anfängen bis heute" (ab 5. Klasse) im Rahmen der 7. Greifswalder Kinder- und Jugenduni.
Ende März Berit Glanz produziert für den Nordischen Klang 2013 an der Greifswalder Klosterruine Eldena den Dreh eines Musikvideos des isländischen Weird Girls Projects unter der Leitung von Kitty Von-Sometime und zahlreicher islädnischer Beteiligter.
13.-15.03. Prof.Dr. Joachim Schiedermair nimmt am internationalen Workshop der Arbeitsgruppe zum IGK-Antrags „Fragile Freiheiten / Freedom, Trust, and Responsibility“ in Poznan (Polen) teil.
05.-08.03. Virpi Masonen M.A. hält im Rahmen des Erasmusprogramms an der Universität Tartu/ Estland eine 6stündige Lehrveranstaltung zur Wortbildung im Finnischen.
01.-03.03. Prof. Dr. Marko Pantermöller und Virpi Masonen M.A. nehmen in Wien an der Arbeitstagung der Finnischlehrenden im deutschsprachigen Raum teil.
01.03. Das Institut für Fennistik und Skandinavistik beklagt den Tod des Emeritus für Fennistik Prof. tri Pekka Lehtimäki, der im Alter von 78 Jahren in seinem Heimatort Pirkkala/Finnland verstarb.
25.-27.02. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nimmt am Workshop der Arbeitsgruppe „Romantik als Provokation“ auf Hiddensee teil.
05.02. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair "Von Totenköpfen, Wachsfiguren und der Suche nach dem wahren Ich. Oder: Was ist ein Porträt?" an der Universität Greifswald im Rahmen der 24-Stunden-Vorlesung
18.01. Unsere Absolventin Julia Pohlers und Juliane Hesse vom M.Sc.-Studiengang Ökologische Landwirtschaft der Uni Kassel (Außenstelle Witzenhausen) hielten in Zusammenarbeit mit dem Isländischlektorat einen sehr gut besuchten Vortrag zum Thema "Island - ein Leben in der Natur?" Dabei berichteten sie über ihren fünfmonatigen Islandaufenthalt 2012 und diskutierten im Anschluß mit den Gästen - darunter zahlreichen Studenten der Fächer Botanik, Landschaftsökologie und Geographie - über Fragen von Naturschutz, Umwelt, Wirtschaft und Tourismus auf der Nordatlantikinsel.
15.-17.01. Prof. Dr. hab. Bolesław Mrozewicz (Universität Poznań) hält drei 90minütige Gastvorlesungen zur finnischen Nachkriegsiteratur.
07.01. Anita Sauckel hielt den Vortrag "Verachtet ist der nackte Mann. Zur literarischen Funktion von Kleidung in den Íslendingasögur und Íslendingaþættir" am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Jan. Auftakt des im Rahmen des Wettbewerbs Forschungsnetzwerk Ostseeraum 2013 finanzierten Projekts „Zur Rolle verschiedener Methoden bei der Erhebung des sozialen Status von Sprache“. Das Projekt wird vom Lehrstuhl für Fennistik koordiniert. Es beteiligt die finnischen Universitäten Joensuu, Helsinki und Vaasa.
Jan. Auftakt des vom BMBF-InterstudiesProjekt finanzierten und vom Lehrstuhl für Fennistik koordinierten Übersetzungsprojekts (Laufzeit bis 31.01.2014), in dessen Rahmen die Anthologieserie NEUE NORDISCHE NOVELLEN ihre Fortsetzung finden wird.

Aktivitäten des Instituts für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2012

14.12. Prof. Dr. Joachim Schiedermair und Antje Wischmann führten eine Diskussion zu dem Thema "Neues Leben - Kostprobe und Gespräch" (gemeinsame Textgrundlage: Ida Jessen, Ramt af ingenting, 2012) am Institut für Nordische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.
14.12. Prof. Dr. Joachim Schiedermair hielt den Vortrag "Noras Weihnachtsbaum. Säkularisierung als Forschungsfrage an den Modernen Durchbruch" am Institut für Nordische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.
08.12. Dr. Hartmut Mittelstädt, unterstützt von Sonja Arvidsson (BA Skandinavistik), führte für interessierte Studenten ein Seminar zum Dolmetschen durch. Neben Ausführungen zu Geschichte, Grundlagen und Formen des Dolmetschens und Informationen über Aus- und Weiterbildung sowie Berufsmöglichkeiten von Dolmetschern standen auch verschiedene praktische Übungen auf dem Programm. Es gab neun Teilnehmer, alle drei festlandskandinavischen Sprachen waren vertreten.
03.12. Das Schwedischlektorat veranstaltete einen Strindbergtag mit dem Musiker Nicolaj Vollburg (Klavier) und Per Erik Ljung (SOL i Lund), der einen Vortrag über Strindberg als Aufklärer hielt. Zum Programm trugen auch Boel Balke, die über Strindbergs Frauen referierte, und das Studententheater bei, das die Novelle "Ett halvt ark papper" auf schwedisch und deutsch vorlas.
28.11. Prof. Dr. Joachim Schiedermair hielt den Vortrag "Parodie im norwegischen Gegenwartscomic - Jasons Hemingway (2006)" am Institut für Skandinavistik der Universität Frankfurt am Main.
16.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller nahm an der Sitzung des Beirats des Finnland-Instituts in Deutschland in Berlin teil.
08.-09.11. Dr. Mikko Bentlin nahm an der Konferenz „Språkkontakt och flerspråkighet i Norden” der Universität Turku teil. Dort hielt er den Vortrag „Om barnmorskor och skräddare. Spår av hansatidens lågtyska i norra Östersjöområdet”.
08.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller nahm auf Einladung des Bundespräsidenten und der Botschafterin von Finnland anlässlich des offiziellen Deutschlandbesuchs des finnischen Staatspräsidenten Sauli Niinistö an verschiedenen Treffen in Berlin teil.
01.-03.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller organisierte die 13. Internationale Autorentagung "Junge Literatur in Europa" an der 14 Autoren sowie Literaturwissenschaftler, Übersetzer und Verlagslektoren teilnahmen.
24.10. Im Rahmen des Unterrichts am Institut hielt Dr. Jan van Nahl den Gastvortrag "Edda. 800 Jahre Nordische Mythologie".
17.-19.10. Thekla Musäus nahm an der Herbstkonferenz "In, Out and in Between: Dynamics of Cultural Borderlands" des Centre of Excellence in Cultural Theory teil. Dort hielt sie den Vortrag "Karelia - lost land on either side of the Finnish-Russian border?".
08.-18.10 Prof. Dr. Christer Lindqvist hielt an der Universität Wien eine Blockvorlesung "Färöisch, Norn und der keltisch-nordische Sprachkontakt" ab.
20.09. Treffen der Neues-Lesen-Gruppe: Annegret Heitmann, Antje Wischmann und Joachim Schiedermair in Tübingen (s. www.neues-lesen-skandinavien.de).
19.09. Prof. Dr. Marko Pantermöller stellte in einem öffentlichen Vortrag an der VHS die finnische Partnerstadt Kotka vor.
18.09. Prof. Dr. Joachim Schiedermair hielt den Vortrag "Bewusstsein in Ketten. Die Figur des Sklaven in Texten von Thomasine Gyllembourg und Johannes V. Jensen" auf der Tagung „Mobilität – aus skandinavistischer Perspektive“ an der Eberhard Karls Universität Tübingen.
17.09. Prof. Marko Pantermöller führte im Rahmen der Science Academy am Schlossgymnasium Torgelow in die finnische Sprache und deren Erforschung ein.
27.06. Prof. Dr. Joachim Schiedermair hielt den Vortrag "Der skandinavische Gegenwartscomic am Beispiel von Jasons Hemingway (2006)" am Institut für Skandinavistik/Fennistik der Universität zu Köln.
08.-10.06. Dr. Mikko Bentlin nahm am Symposium "Transcultural Contacts in the Circum-Baltic Area. 2nd Meeting of the Austmarr Network" in Helsinki teil. Er hielt dort den Vortrag "Traces of Low German Influence on Finnish in the Middle Ages".
06.06. Anläßlich des schwedischen Nationalfeiertages hielt Prof. Dr. Klaus Schubring (Pädagogische Hochschule Freiburg) den Vortrag "Schweden im 30-jährigen Krieg".
04.-14.06. Dr. Karoliina Lummaa (Turku) hielt ein Blockseminar zum Thema Ökokritizismus in der finnischen Literatur. Ihre Gasdozentur wurde finanziert von CIMO.
30.05. Prof. Dr. Christer Lindqvist und Prof. Dr. Joachim Schiedermair wurden von der Bundeskanzlerin zum Konzert der Baltic Youth Philharmonic aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Ostseerates in das Theater Vorpommern/Stralsund eingeladen.
24.-26.05. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nahm am internationalen Workshop "Freedom, Trust and Responsibility in Central and Eastern Europe" an der Universität Greifswald teil.
22.-25.05. Prof. Dr. Helle Metslang (Tartu) hielt die achtstündige Vorlesungsreihe Estnisch im Vergleich zum Finnischen.
14.-16.05. Dr. Eino Koponen (Tartu/Helsinki) hielt die sechsstündige Vorlesungsreihe Das Samische.
07.-08.05. Informationsforum "Os og dem – religion og identitet; Wir und die anderen – Religion und Identität" mit vielen Gastvorträgen aus dem ganzen Norden. Das genaue Programm findet sich im unter der Tabelle stehenden Link.
03.-14.05. 21. Nordischer Klang mit vielen Konzerten, Lesungen und Ausstellungen. Das genaue Programm findet sich im unter der Tabelle stehenden Link.
02.-8.05. Kirsti Siitonen (Universität Turku) hielt die zehnstündige Vorlesungsreihe "Finnischen Syntax".
13.-18.04. Dr. Pirjo Hiidenmaa (Offene Universität Helsinki) hielt an der Nordischen Abteilung das Blockseminar "Einführung in die finnische Sachliteratur und deren Übersetzung".
10.-13.04. Prof. Janne Saarikivi (Helsinki) hielt an der Nordischen Abteilung die achtstündige Vorlesungsreihe <https://www.facebook.com/Fennistik/posts/391879640831544:1>Die kleineren ostseefinnischen Sprachen.
31.03. Prof. Dr. Marko Pantermöller moderierte im Rathaus zu Stralsund den Festakt anläßlich des 60jährigen Bestehens der Deutsch-Finnischen-Gesellschaft. Unter den zahlreichen Ehrengästen waren u.a. der finnische Ministerpräsident a.D. Paavo Lipponen, Ministerpräsident Erwin Sellering und I.E. Boschafterin Päivi Luostarinen.
29.03. Im Rahmen der 6. Greifswalder Kinder- und Jugenduni hielten Berit Glanz und Fabian Schwabe einen Vortrag über die Wikinger für Erst- bis Viertklässler.
19.-22.03. Prof. Dr. Marko Pantermöller hielt einen dreiteiligen Vorlesungsblock am Institut für Finnisch-ugrische Philologie und Allgemeine Sprachwissenschaft der Universität Tartu / Estland.
13.-15.03. Prof. Dr. Marko Pantermöller hielt drei Vorlesungen am Institut für Estnische Philologie der Universität Tallinn / Estland.
19.03. Isländischlektor Dr. Hartmut Mittelstädt moderierte im Literaturhaus Rostock eine Lesung mit dem isländischen Schriftsteller Pétur Gunnarsson. Vorgestellt wurde sein Roman „Ich-meiner-mir-mich“.
08.-11.03. Prof. Dr. Schiedermair war eingeladen zu Nordisk samtidspoesi-festival/ Rolf Jacobsen-Dagene in Hamar und dem daran angeschlossenen Symposion “Lyrikkens musikk. Musikk og lyrikk”.
22.02. Prof. Dr. Joachim Schiedermair wird zum Prodekan der Philosophischen Fakultät gewählt.
20.02. Prof. Dr. Marko Pantermöller hält an der Universität Tampere/FIN eine Gastvorlesung zum dem Thema „Kirjallisen kuukauslehden käännöskritiikistä“.
17.02. Prof. Dr. Marko Pantermöller nahm an der Sitzung des Editorial Board der sprachwissenschaftlichen Zeitschrift Virittäjä in Helsinki teil.
14.-17.02. Prof. Dr. Marko Pantermöller hält eine achtstündige Vorlesungsreihe an der Universität Turku/FIN zum Thema: „Vierassanojen kotoistamisen historiaa“. Eingang in die Reihe fand auch die fachübergreifende Gastvorlesung "Puhdaskielisyys - ikuinen hyve vai myöhäissyntyinen myytti suomen kielen historiassa".
07.02. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair an der LMU München: "Wie liest man einen Comic? – Comicanalyse am Beispiel des norwegischen Comickünstlers Jason (John Arne Sæterøy)" (im Rahmen der Ringvorlesung "Skandinavische Populärkultur").
04.02. „Morden im Norden“: Isländischer Krimi-Abend mit Dr. Hartmut Mittelstädt und den Skandinavistikstudenten Lisa Bluhme und Anna Schiefler im Kulturhaus Steinfurth.
11.02.-27.03. Thekla Musäus ist zu einem 6wöchigen Forschungsaufenthalt an der Universität Joensuu / Ostfinnland. Der Aufenthalt wurde aus Mittel des "Forschungsnetzwerks Ostseeraum" unterstützt.
Feb. Der dritte und letzte Band des Lexikons der älteren germanischen Lehnwörter im Finnischen erscheint. Damit findet das international viel beachtete lexikografische Großprojekt unter der Federführung von Prof. em. Sirkka-Liisa Hahmo (Greifswald) und Prof. em. Tette Hofstra (Groningen/NL) seinen Abschluss.
12.01. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair "Von Totenköpfen, Wachsfiguren und der Suche nach dem wahren Ich. Oder: Was ist ein Porträt?" an der Universität Greifswald.
Jan. Prof. Dr. Joachim Schiedermair wird in den Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät und in den Senat der EMAU gewählt.

Aktivitäten des Instituts für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2011

18.-19.12. Exkursion von Fabian Schwabe und Dr. Birgit Hoffmann mit vier Studenten nach Wolfenbüttel in die Herzog August Bibliothek.
17.12. Luciafest der Nordischen Abteilung
15.12. Lesung von Dr.Hartmut Mittelstädt (zusammen mit seiner Schwester) aus dem von ihm herausgegebenen Erzählband „Kalkül und Leidenschaft“ im Ehm-Welk-Haus Angermünde.
01.12. Vortrag von Prof. Dr. Hans Fix-Bonner: "Die altnordische Sagabibliothek (1892-1929) als skandinavisch-deutsches Projekt" beim Humboldt-Symposium "Influx. Der deutsch-skandinavische Kulturaustausch um 1900" in Aarhus, DK
07.-09.12. ERASMUS-Aufenthalt an der Universität Poznań von Dr. Mikko Bentlin (Vortrag: "Varhaissuomi – tuntematon keskiaikainen kieli" (Das Frühfinnische – eine unbekannte mittelalterliche Sprache)) und Päivi Rohrweck.
07.12. Gastvortrag Prof. Dr. Lindqvist an der Universität Freiburg: "Färöische Orthographie - betagt schon bei der Geburt?"
03.12. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair im Rahmen von "Subversive Idyllen – Internationales Tove Jansson Symposion." Vortragstitel: "Den Weg abschneiden. Medialität, Entwicklungspsychologie und das Kriterium des Kindgemäßen. Tove Janssons Bilderbuch Hur gick det sen? (1952)"
01.12. Berit Glanz moderierte eine Lesung des isländischen Autors Andri Magnason im IKUWO in Greifswald.
24.11. Gastvortrag Andrea Hesse an der Universität Poznan: "Pragmatisk ekvivalens i oversettelser"
23.-26.11. Prof. Dr. Joachim Schiedermair leitet zusammen mit Dr. Helmut Hühn (Jena) die internationale Tagung "Perspektiven europäischer Romantik-Forschung heute" im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald.
23.11. Vortrag von Dr. Frithjof Strauß am Lehrstuhl für Skandinavische Phliologie der Universität Poznań: Die Darstellung moderner Kunst in der dänischen Filmkomödie 1950-70.
17.19.11. Prof. Dr. Joachim Schiedermair nahm am internationalen Workshop "Freedom and Restriction. Promise, Trust and Responsibility in Central and Eastern Europe" an der Universität Greifswald teil und stellte das paper "Trust" vor.
10.11.-11.11. Prof. Dr. Marko Pantermöller nahm an der Konferenz "Wanhan kirjakielen päivät" in Turku teil. Sein Vortragsthema lautet "Kirkallinen kuukauslehti käännöskritiikin foorumina".
10.11. Gastvortrag Prof. Dr. Lindqvist an der Universität Wien: "Kvack! Zur Leistung und Übersetzung von Interjektionen in Comics"
03.11.-05.11. 12. Internationale Autorentagung "Junge Literatur in Europa", ausgerichtet von der Hans-Werner-Richter-Stiftung. Das Programm findet sich im unter der Tabelle stehenden Link.
09.10. Dr. Hartmut Mittelstädt moderierte eine Lesung mit dem isländischen Schriftsteller Hallgrímur Helgason im Literaturhaus Rostock. Vorgestellt wurde sein neuester Roman „Eine Frau bei 1000 Grad“.
06.10.-07.10. Konferenz "Finnische Sprache und Literatur im Europäischen Kontext - Historische Perspektiven und aktuelle Herausforderungen". Vorträge von Prof. Dr. Marko Pantermöller: "Geschichte und Gegenwart der fennistischen Ausbildung in Deutschland" und Thekla Musäus: " 'Poesievolle Gedichte' oder 'Von Mord nach Süd'? Finnische Literatur in deutscher Übersetzung".
06.10. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Cutting off the Path. Mediality, psychoanalysis and pedagogigs. Tove Jansson’s picture book Hur gick det sen?" im Rahmen der Tagung Literature between media, Hedmark University College, Hamar, 5.-7. Oktober 2011.
Okt. Anläßlich des Gastauftritts Islands bei der Frankfurter Buchmesse 2011 gab Isländischlektor Dr. Hartmut Mittelstädt zwei Bücher im Queich-Verlag Germersheim heraus: „Kalkül und Leidenschaft. 26 isländische Kriminalautoren“ und „Theaterlandschaft Island“. Bei den Übersetzungen waren auch mehrere Skandinavistikstudenten aus Greifswald beteiligt.
27.09.-30.09. 20. Arbeitstagung der Skandinavistik in Wien: Leitung des Arbeitskreises "Sprachwissenschaft" Prof. Dr. Christer Lindqvist und Dr. Andrea Hesse: Vorträge "Spannungsverlauf und Informationsverteilung in Filmuntertiteln" ( Dr. Andrea Hesse) und "Deutsche Einflüsse auf die färöische Standardsprache" (Prof. Dr. Christer Lindqvist) und Leitung des Arbeitskreises "Thomasine Gyllembourg-Ehrensvärd" Prof. Dr. Joachim Schiedermair und Prof. Dr. Klaus Müller-Wille (Zürich); Vortrag "Eins, zwei, viele. Gyllembourgs Familien am Beispiel von Een i Alle (1840)" (Prof. Dr. Joachim Schiedermair).
24.09. Zwischen-Klang. Das dänischen Karen-Bach-Trio spielt in der Medienwerkstatt des Caspar-David-Friedrich-Instituts der Universität Greifswald. Eine Veranstaltung des Nordischen Klangs.
14.07. Prof. Dr. Marko Pantermöller leitet die Kommission zur Promotion von Sonja Baláž. Promotionsthema: Die Integraton der Russischsprachigen in die estnische Gesellschaft: Diskursanalyse der estnischsprachigen Tageszeitung Postmees (1995–1999).
13.07. Prof. Dr. Joachim Schiedermair wird zum Prodekan der Philosophischen Fakultät gewählt.
08.07. Bruno-Kress-Gedenkvorlesung. Vortrag von Dr. Hartmut Mittelstädt: "Der isländische Wortschatz zwischen Erosion und Erneuerung. Ein Lagebericht".
01.07.-03.07. Workshop "Geschichte der Nordeuropa-Forschung im deutschen Sprachraum" am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin mit Vorträgen von Dr. Birgit Hoffmann und Prof. Dr. Hans Fix-Bonner: "Nordistik im Kaiserreich: Auswertung des Briefwechsels Gustav Cederschiöld (Lund und Göteborg) an Hugo Gering (Kiel)" und von Prof. Dr. Marko Pantermöller: "Forschungstraditionen der deutschsprachigen Fennistik im Spiegel ihrer Qualifikationsarbeiten".
01.07. Gastvortrag von Kim Simonsen: "Nationale stereotyper i rejselitteratur om Færøerne og fremkomsten af færøsk identitet".
01.07. Vortrag von Dr. Mikko Bentlin "Current Tendencies of Finnish etymological Research" auf der Third Conference on Language Contact in Times of Globalisation.
25.06. Midsommarfest der Nordischen Abteilung.
24.06. Prof. Dr. Marko Pantermöller Teilnahme am hochschulpolitischen Workschop der FES zum Thema Begabtenförderung.
24.06. Gastvortrag von Dr. Andrea Susanne Opielka: "Der färöische Tanz. Form, Ursprung, heutige Tradition".
08.06. Vortrag von Dr. Hartmut Mittelstädt: "Das literarische Island" im Literaturhaus Leipzig.
08.06. Der Autor Sigtryggur Magnason und die Sängerin Svandís Dóra Einarsdóttir waren im Literaturzentrum Vorpommern Greifswald zu Gast für den Tag der isländischen Poesie. Die Veranstaltung moderierte Berit Glanz.
07.-09.06. Teilnahme von Prof. Dr. Marko Pantermöller und Dr. Mikko Bentlin (Vortrag M.B.: "Did Lönnrot Know Hedgehogs") am Fifth International Symposium on Finno-Ugric Languages in Groningen (The Netherlands) The Finno-Ugric contribution to international research on folklore, myth and cultural identity, University of Groningen.
27.-28.05. Vortrag von Dr. Hartmut Mittelstädt: "Übersetzen von Literatur aus dem Isländischen ins Deutsche" auf der Tagung der Isländischlektoren in Helsinki.
25.05. Gastvortrag von Prof. Dr. Päivi Lappalainen: "Recent Trends in Finnish Literature". Der Vortrag fand im Rahmen einer von CIMO finanzierten Gastdozentur im Umfang von 13 Vorlesungen statt.
12.-14.05. Studierendenkonferenz Silta Suomeen - Brücke nach Finnland aus Anlaß des 90jährigen Bestehens des Finnischlektorates an der EMAU Greifswald.
09.-13.05. Informationsforum "Spis dog ordentligt! - Was auf den Tisch kommt... Kultur & Essen im Norden" mit vielen Gastvorträgen. Das genaue Programm findet sich im unter der Tabelle stehenden Link.
07.05. Der dänische Botschafter Per Poulsen-Hansen und der isländische Botschafter Gunnar Snorri Gunnarsson tragen sich anlässlich des 20. Nordischen Klangs in das Goldene Buch der Stadt Greifswald ein.
07.05. Prof. Dr. Joachim Schiedermair informierte eine angereiste Gruppe von ca. 25 Skandinavistik-Studierenden der Universität Erlangen über den Masterstudiengang Skandinavistik an der Universität Greifswald.
05.-15.05. 20. Nordischer Klang mit vielen Konzerten, Lesungen und Ausstellungen. Näheres im unter der Tabelle stehenden Link.
04.04. Prof. Dr. Joachim Schiedermair und Dr. Frithjof Strauss stellen den Nordischen Klang im Rotary Club Greifswald vor.
01.04. Prof. Dr. Joachim Schiedermair gründet gemeinsam mit Prof. Dr. Annegret Heitmann (LMU München) und Prof. Dr. Antje Wischmann (EKU Tübingen) die Arbeitsgruppe Neues Lesen (s. www.neues-lesen-skandinavien.de)
01.04. Prof. Dr. Marko Pantermöller zum Vertrauensdozenten der Friedrich-Ebert-Stiftung an der EMAU Greifswald berufen.
24.-26.03. Auf Einladung von Swedish Music (dem Pendant zur deutschen GEMA) ist Dr. Frithjof Strauß Gast der Swedish Jazz Celebration 2011 in Luleå.
21.-25.03. ERASMUS-Aufenthalt von Dr. Mikko Bentlin an der Universität Helsinki, Thema: „Die Lehnwörter des Finnischen“.
11.02. Berit Glanz besuchte eine Netzwerkbesprechung des Centre for Scandinavian Studies Copenhagen/–Lund in Berlin.
26.01. Vortrag von Prof. Dr. Marko Pantermöller "Vom Sprachenstreit zwischen Svekomanen und Fennomanen im 19. Jahrhundert zur konstitutionellen Zweisprachigkeit Finnlands 1919 - einige sprachpolitische Spotlights" an der EMAU Greifswald.
22.01. Im Promotionsverfahren von Heidi Salmi: "Mikael Agricolan teosten kielen ala-, ylä- ja pää-vartaloiset adpositiot" an der Universität Turku war Prof. Dr. Marko Pantermöller offizieller Opponent.
18.01. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Was ist ein Tourist? Touristenschelte bei C.J. L. Almqvist und F. von Dardel um 1840" an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Aktivitäten des Instituts für Fennistik und Skandinavistik im Jahr 2010

16.12. Der staatliche finnische Rundfunk YLE strahlt in seinem Kulturjournal „Kultakuume“ einen aktuellen Beitrag über die Fennistenausbildung an der EMAU Greifswald aus. Interviewte: Marko Pantermöller, Heljä Nurmela, Franziska Fiebig. Näheres im unter der Tabelle stehenden Link.
15.12. Der Lucia-Chor der Nordischen Abteilung singt im Kindergarten Marienkirche.
13.12. Zwei Vorträge von Prof. Dr. Marko Pantermölleran der Universität Poznan: "1800-luvun kielensuunnittelu sijajärjestelmän reunalla – epätavallisen diskurssin tapaustutkimus." und "På resa genom Tyskland – politiska reseskildringar av finska författare".
11.12. Luciafest in der Nordischen Abteilung
10.12. Gastvortrag von Dr. Dominika Skrzypek: Mellan pronomen och artikel: grammatikalisering av bestämdhet i fornsvenskan" und Gastvortrag von Dr. Joanna Cymbrykiewicz: "Hans Christian Andersen eller Jan Chrystian Andersen? - Om forfatterens eventyr i polsk oversættelse".
09.-10.12. Vier Gastvorträge von Dr. Lari Kotilainen. Auf Englisch "Finnish language, language change and future" und die anderen drei auf Finnisch "Nykysuomen ilmiöitä (uutta virallista sanastoa, puhekielen sanasto, kieliopin innovaatioita)", "Internet ja suomen kieli (verkon tekstilajit, puhetta vai kirjoitusta?, tapausesimerkkinä blogit ja chat)" und "Suomen kielen suojelu (suomen kielen tulevaisuuden uhkia, englannin kielen asema Suomessa, viranomaisten toimenpiteitä, oman kielen ”suojeluohjelma”)".
08.12. Gastvortrag von Thomas Böhm: "Sagenhaftes Island" - Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2011".
02.12. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Pittoreske und metaphysische Touristen. Touristenschelte um 1860 bei F. Dardel und 1990 bei T. Tranströmer" im Rahmen des Kolloqiums zu Ehren Dietrich Krusches an der LMU München.
30.11. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Der Kaufmann von Kopenhagen. Geld und Gabe in Thomasine Gyllembourgs Novelle 'Jøden' (1836)" an der LMU München.
23.11. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Pictoresque and Metaphysical Tourists. Complaining about Tourism around 1860 (F. von Dardel) and 1990 (T. Tranströmer)" im Rahmen des Oberseminars "North and South. Skandinavische Kultur im Spannungsfeld von Einfluss, Imagination und Abgrenzung" an der Venice International University.
17.11. Informationsveranstaltung des Finnland-Instituts Berlin in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Fennistik und dem Akademischen Auslandsamt der EMAU Greifswald „Studium und Praktikum in Finnland“.
08.11. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Von Totenschädeln, Wachsfiguren und der Suche nach dem wahren Ich" im Rahmen der Reihe Universität im Rathaus.
04.-06.11. Internationale Autorentagung Junge Literatur in Europa. Autorenlesung von Leena Parkkinen und Amanda Svensson.
03.11. Zweisprachigen Autorenlesung mit Tuuve Aro.
17.10. Gastvortrag von Florian Vollmers: "Die Darstellung der Besatzungszeit im dänischen Spielfilm".
25.-29.09 Internationales Symposion an der Nordischen Abteilung: "Wechselkurse des Vertrauens. Zur Konzeptualisierung von Ökonomie und Vertrauen im nordischen Idealismus (1800-1870)". Vortrag von Dr. Jonas Asklund: "Likviditet og legitimitet. Om kungamaktens värde i C. F. Dahlgrens 'Mollbergs epistlae'", Vortrag von Berit Glanz: "Natürliche Armut und reiche Natur - Naturkonzepte als Ökonomiekritik im skandinavischen Idealismus", Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Das Geld, die Gabe und der Andre. Thomasine Gyllembourgs Novelle 'Jøden'. Zwischen Shylock und Ahasver" und Vortrag von Dr. Frithjof Strauß: "Frederik Wilhelm Wivet: 'Enke- og Lig-Klassen eller den forstyrrede Generalforsamlingen' (1787)".
19.-22.09. Deutscher Germanistentag in Freiburg. Vortrag von Prof. Dr. Christer Lindqvist: "Zur Bedeutung des Deutschen beim Ausbau der färöischen Standardsprache" und Vortrag von Dr. Andrea Hesse: "Grammatikalisierung von Aspektualitätsmarkern in den skandinavischen Sprachen und im Deutschen".
09.-15.08. 11. Internationalen Finnougristenkongress in Piliscsaba (Ungarn). Vortrag von Dr. Mikko Bentlin: "Early Finnish - A Medieval European Language".
03.-07.08. XXVIII IASS Study Conference in Lund: "Translation - Adaption, Interpretation, Transformation". Vortrag von Dr. Jonas Asklund: "Vad kan och får översättas? Om den tyska översättningen av C. Livijns Spader Dame (1824)", Vortrag von Dr. Andrea Hesse: "Dialoger i roman, filmdubbing og undertekst - medieavhengige betingelser for oversettelse av talespråk" und Vortrag von Fabian Schwabe: "Den norrøne legemiddelboktradisjonen".
14.07. Vortrag von "Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Bildschön. Bildwissenschaftliche Perspektiven auf der Konstruktion von Weiblichkeit in der Literatur des Nordischen Idealismus" im Rahmen der Rinvorlesung "Theorielektüre" an der EMAU Greifswald.
12.07. Vortrag von Prof. Dr. Christer Lindqvist: "Kvack! Interjektionen in Comics ­ eine Fallstudie" an der CAU Kiel.
08.-09.07. Zwei Gastvorträge von Dr. Åsta Haukås: "Framandspråklæring i eit kognitivt lingvistisk perspektiv" und "Strategiar for språklæring".
22.06. Zwei Gastvorträge. S.E. Harry Helenius, Botschafter von Finnland: "Zu aktuellen Aspekten der Ostseeraumpolitik" und Prof. Bolesław Mrozewicz: "Paavo Rintalas Bild von C. G. Mannerheim in der Trilogie 'Meine Grossmutter und Mannerheim'".
21.06. Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Marko Pantermöller: "Vorbild, Spiegel oder warnendes Beispiel? – Reflexionen über andere Sprachen in der Geschichte der finnischen Sprachplanung". Interview zum Antritt
09.06. Gastvortrag von Steinar Bryn: "Norwegen und Amerika - der amerikanische Kultureinfluß in Norwegen".
07.-12.06. Jens Rasmussen & Frithjof Strauß: Exkursion nach Jütland, Dänemark mit zwölf Studenten.
25.-29.05. Alf Jansen: Exkursion nach Oslo, Norwegen mit 19 Studenten.
06.-15.05. Nordischer Klang 2010 in Greifswald mit vielen Konzerten, Lesungen und Ausstellungen. Die Nordische Abteilung präsentierte auch ein Hausprogramm. Näheres im unter der Tabelle stehenden Link.
06.-08.05. Vortrag von Prof. Dr. Hans Fix-Bonner: "Die isländischen Pilger auf der Reichenau und der Nominativ Singular" im Rahmen des internationalen Symposiums "Altnordische Tradition und christliches Mittelalter" in Erlangen.
April/Mai Theaterprojekt mit der Montessorischule Greifswald: "Die Räuber von Kardemomme". Alf Jansen und fünf Studenten.
15.-16.01. Vortrag von Prof. Dr. Joachim Schiedermair: "Aufruhr im dunklem Kontinent. Geschlecht, Mimikry und kolonialer Widerstand bei V. v. Heidenstamm und P. Høeg" im Rahmen des Skandinavistisch-anglistischen Kolloquiums "Literatur und Migration" an der HU Berlin.